Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 55 Minuten
  • Nikkei 225

    28.800,09
    -60,53 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    35.754,75
    +35,32 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.952,98
    -682,59 (-1,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.304,24
    -0,88 (-0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.786,99
    +100,07 (+0,64%)
     
  • S&P 500

    4.701,21
    +14,46 (+0,31%)
     

Update zu Achikos DNA-Aptamer-basierter Covid-19 Schnelltest-Plattform

·Lesedauer: 6 Min.

Achiko AG / Schlagwort(e): Sonstiges

24.11.2021 / 06:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Update zu Achikos DNA-Aptamer-basierter Covid-19 Schnelltest-Plattform

- Pilotprogramm in Indonesien liefert wie erwartet positive Ergebnisse und zeigt hohe Akzeptanz für Achikos patentrechtlich geschütztem, kostengünstigen Covid-19-Schnelltest AptameX und der damit kombinierten Covid-19-Testplattform App Teman Sehat («Health Buddy»)

- Achiko erwartet im Dezember die Zulassung für die zweite Generation des AptameX-Testkits durch das indonesische Gesundheitsministerium

- Der Registrierungsprozess für den Erhalt des CE-Zeichens steht kurz vor dem Abschluss, die Unterlagen werden Anfang nächsten Jahres eingereicht

- In Indonesien ist die Produktion der ersten Generation des AptameX-Testkits angelaufen, die Auslieferung der ersten Bestellungen erfolgt termingerecht und wie angekündigt ab nächster Woche

Zürich, 24 November 2021: Ad hoc-Meldung gemäss Art. 53 KR - Das Healthcare-Technologie Unternehmen Achiko AG (SWX: ACHI, ISIN CH0522213468) («Achiko», das «Unternehmen») freut sich, bedeutende Fortschritte bei der Kommerzialisierung des Covid-19-Schnelltests AptameXTM und der Covid-19-Testplattform App Teman SehatTM («Health Buddy») bekannt zu geben: Das Pilotprogramm, die erste Produktion und die Arbeit der Regulatoren an weiteren Zulassungen verlaufen wie geplant.

«Wir verzeichnen gute Fortschritte in allen Bereichen und freuen uns sehr darüber», sagte Steven Goh, CEO und Mitbegründer der Achiko AG. «Angesichts der Situation in Europa und den weltweiten Herausforderungen in Bezug auf die sogenannten Booster-Impfungen ist es offensichtlich, dass Covid-19 für viele Länder in den kommenden Jahren eine ständige Bedrohung bleiben wird. Mit einem marktführenden Produkt wie AptameX werden wir dieser Herausforderung begegnen und es den Menschen in diesen Ländern ermöglichen, mit Covid-19 zu leben.

Positive Ergebnisse des Pilotprogramms
Das Pilotprogramm wurde auf Bali und in den umliegenden Gebieten bis nach Jakarta durchgeführt und wurde von den Teilnehmern gut angenommen. Die ersten Daten bestätigen die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Bedeutung des zugrundeliegenden Wertversprechens, «schnell, genau und kostengünstig» zu sein und der daraus resultierenden hohen Akzeptanz bei den Endverbrauchern. Das Pilotprogramm hat ausserdem die Effizienz der Arbeitsabläufe und die Unterstützung des Plattform-Geschäftsmodells bestätigt.

Im Vorfeld der breiten Markteinführung von AptameX wird Achiko nun als nächstes die in der Zwischenzeit erzielten Produktverbesserungen implementieren, die Produktion in Indonesien hochfahren und die Übertragbarkeit auf andere Länder sicherstellen.

Regulatorischen Prozesse auf gutem Weg
Auch in regulatorischer Hinsicht verzeichnet das Unternehmen gute Fortschritte, sowohl in Indonesien wie beim Registrierungsprozess für die CE-Kennzeichnung, die für die Lancierung in europäischen Ländern und weltweit wichtig ist. AptameX stellt bei Schnelltests den ersten bedeutenden Einsatz von DNA-Aptameren in grossem Massstab dar. Tests auf der Basis von Aptameren gelten gegenüber den üblichen Antigen-Tests als klar überlegen, da sie eine grössere Zielaffinität und Spezifität, eine geringere Grösse, eine einfachere Modifizierung und Immobilisierung, eine bessere Stabilität, eine höhere Reproduzierbarkeit und geringere Kosten aufweisen können.

In Indonesien hat das Unternehmen einen Antrag für die zweite Generation seines Produktes gestellt und erwartet dessen Zulassung bereits im Dezember. Ausserdem werden weitere Validierungsarbeiten voraussichtlich im Dezember abgeschlossen sein, was Achiko erlaubt, sein Produkt auf die offiziellen Einkaufslisten der indonesischen Regierung zu setzen.

Für das Einreichen der Dokumente zur CE-Kennzeichnung stehen nur noch zwei grundlegende Punkte aus: die Ernennung eines OEM-Partners und die Fertigstellung des klinischen Prüfberichts. Das Unternehmen geht davon aus, dass es in Kürze einen OEM-Partner in einem nächsten Update bekannt geben kann. Für die Finalisierung des klinischen Prüfberichtes sucht das Unternehmen nach einem Standort ausserhalb Indonesiens, um die in Spanien und Indonesien geleistete Arbeit zu wiederholen. Angesichts der aktuellen Fortschritte in diesen Bereichen geht das Unternehmen davon aus, dass es die CE-Kennzeichnung im ersten Quartal 2022 beantragen kann.

Produktion erfolgreich angelaufen
Um die Nachfrage in Indonesien zu decken und eine weltweite Produkt-Pipeline aufzubauen, hat das Unternehmen mit der Produktion der ersten Generation von AptameX begonnen und plant, noch in diesem Quartal die Produktion der zweiten Generation aufzunehmen.

Die Schlüsselkomponenten für die AptameX-Testkits der ersten Generation sind in Indonesien eingetroffen, und die ersten 50'000 Kits werden vor Ort bei dem Produktionspartner des Unternehmens, PT Indofarma Tbk, hergestellt. Mit dieser Charge von Kits werden die im letzten Monat eingegangenen Bestellungen aus Jakarta und Bali in Indonesien erfüllt. Eine Folgeproduktion von weiteren 144'000 Testkits der ersten Generation wird in Kürze zur Auslieferung bereitstehen, wobei der Grossteil für das Erfüllen der ersten Bestellungen bestimmt ist und für Musterchargen, die verschiedenen Provinzen in Indonesien sowie anderen Länder in Asien, dem Nahen Osten, Europa und Australasien zur Verfügung gestellt werden.

Dem Unternehmen ist es gelungen, die Kosten für die zweite Generation des Produkts erheblich zu optimieren. Die Kosten für das Reagenz werden jetzt voraussichtlich weniger als USD 0,10 pro Test betragen, was einer Kostenreduktion von etwa 15 % entspricht, und die Kosten für die verwendeten Kunststoffe liegen jetzt bei USD 0,20 pro Test, also bei weniger als der Hälfte der ursprünglichen Kosten.

Um die internationale Nachfrage zu befriedigen, die sich nach Erhalt der CE-Kennzeichnung ergeben wird, will Achiko die Kernproduktion in Taiwan bündeln, während die Kunststoffe je nach Kostenvorteil entweder in Taiwan oder in dem Land hergestellt werden können, in dem die Tests vertrieben werden.

«Die Chemie macht den Unterschied», fügt Steven Goh hinzu. «Die Verwendung von Aptameren anstelle von Antigenen führt zu einem kostengünstigeren, sensitiveren Test in einem verbraucherfreundlichen als auch zeitgemässen Produktformat. In einer Welt der Schnelltests und PCR-Tests kann AptameX als wirksamer Screener zwischen beiden positioniert werden und uns damit helfen, unser Leben trotz Covid-19 erfolgreich und zufriedenstellend zu meistern.»


ÜBER ACHIKO AG
Achiko entwirft und entwickelt Innovationen im Bereich der Healthcare-Technologie mit ihrer Biotechnologieabteilung, AptameXTM, und ihrer Schwesterabteilung für digitale mobile Gesundheitstechnologie, Teman SehatTM. Das Unternehmen hat einzigartige Healthtech-Ressourcen aufgebaut, die benutzerfreundliche Testdiagnostik ermöglicht, kombiniert mit einer digitalen Passport-Lösung für die Verwaltung von Covid-19.

AptameX gründet auf einer DNA-Aptamer-basierten Technologie, die kostengünstig, chemisch synthetisiert und im wachsenden Diagnostikfeld im Gesundheitswesen breit anwendbar ist. Kombiniert mit der digitalen mobilen Gesundheits-App Teman Sehat entwickelt Achiko Technologien, die schnelles und kostengünstiges diagnostisches Testen für eine Reihe von Krankheitserregern und therapeutischen Indikationen ermöglichen. Die AptameX-Technologie ist von Regenacellx.sl lizenziert; Achiko hält exklusive kommerzielle Rechte.

Der Hauptsitz von Achiko befindet sich in Zürich; das Unternehmen verfügt über Büros in Hongkong, Jakarta, Seoul und Singapur.

Weitere Informationen finden Sie unter www.achiko.com.

ACHIKO AG
Investor Relations
E: ir@achiko.com

Schweiz & Global
Marcus Balogh
Farner Consulting Ltd.
E: achiko@farner.ch
T: +41 44 266 67 67

U.S. & Global
Jeanene Timberlake
RooneyPartners
E: jtimberlake@rooneypartners.com
T: +1 646 770 8858

Disclaimer
This communication expressly or implicitly contains certain forward-looking statements concerning Achiko AG and its business. Such statements involve certain known and unknown risks, uncertainties and other factors, which could cause the actual results, financial condition, performance or achievements of Achiko AG to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Achiko AG is providing this communication as of this date and does not undertake to update any forward-looking statements contained herein as a result of new information, future events or otherwise.


Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Achiko AG

Tessinerplatz 7

8002 Zurich

Schweiz

E-Mail:

ir@achiko.com

Internet:

https://www.achiko.com/

ISIN:

CH0522213468

Valorennummer:

48788430

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1251556


 

Ende der Mitteilung

EQS Group News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.