Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 41 Minuten

Unter 100 Euro: So gelingt das praktische & gesunde Homeoffice

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 4 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

2020 ist das Homeoffice zur Realität vieler Angestellter geworden. Das gilt auch 2021 - sogar noch mehr als davor. Zeit also, das Heimbüro ansprechend einzurichten und dabei auch auf die Gesundheit zu achten.

So ist das Homeoffice definitiv keine gute Idee. (Bild: Getty Images)
So ist das Homeoffice definitiv keine gute Idee. (Bild: Getty Images)

In diesem Artikel haben wir versucht, ein praktisches Home-Office-Paket zu schnüren, das nicht über 100 Euro hinausgeht. Dabei haben wir - natürlich - neben dem Preis auch ein Auge auf die Qualität der Produkte gehabt. Uns ging es darum, den Alltag angenehmer, praktischer und gesünder zu gestalten. Und wir gingen davon aus, dass bereits jeder Leser über einen Tisch sowie einen Stuhl verfügt.

Viele der Anschaffungen für das Homeoffice sind übrigen steuerlich absetzbar!

Ansprechendes (und anhörendes) Headset

Starten wir mal ganz oben. Wer im Homeoffice sitzt, tritt aktuell insbesondere über Konferenzen in Kontakt mit seinen Mitarbeitern oder Vorgesetzten. Viele Laptops haben allerdings einen schlechten Ton, ein schlechtes Mikrofon oder sogar beides. Entsprechend ist ein gutes Headset Pflicht.

Überzeugt hat uns in dieser Kategorie insbesondere das 960 Headset von Logitech. Es ist nicht nur leicht, sondern bringt für 30 Euro auch einige Features mit, die entscheidend für den angenehmen Betrieb sind: Umfangreiche Bedienung direkt am Kabel mit Stumm-Button, Rauschunterdrückung und ansprechende Tonqualität.

Lesen Sie auch: Bundestag ebnet Weg für einheitliche Bürger-Identifikationsnummer

Fast 4.000 Rezensionen gibt es auf Amazon und grundsätzlich wird das Headset sehr gerne angenommen. Natürlich ist bei teureren Geräten noch mehr in Sachen Soundqualität drin, doch für das Office ist das Headset mehr als ausreichend.

Entlastung für Arm, Nacken und Schultern

Auf die Ohren folgen Schultern, Arm und Nacken: Wer ergonomisch arbeiten möchte, der kommt eigentlich nicht um eine entsprechende Maus sowie einen Laptop-Ständer herum. Die Auswahl hier ist enorm groß, zwei Produkte erfüllen allerdings die wichtigsten Voraussetzungen und liegen preislich unter 20 Euro.

Der Laptop Ständer von Babacom ist in neun Stufen verstellbar und sagt damit Nackenschmerzen umfangreich den Kampf an. Laptops zwischen 10 und 15.6 Zoll passen auf den stabilen Ständer, das reicht für alle möglichen Ansprüche aus. Die Anti-Rutsch-Beschichtung sorgt zudem für einen sicheren Stand des Laptops.

Lesen Sie auch: Baby-Besuch im Live-TV - So souverän reagiert die Moderatorin

Wer am Laptop nur das Touchpad bedient, muss sich schnell Gedanken um seine Schulter und seinen Arm machen. Tennisarm nannte man es früher, heute ist es der Mausarm, der zu einer echten Volkskrankheit geworden ist. Unnatürliche Körperhaltung, Stress und die Einseitigkeit der Belastung sorgen schnell für unangenehme Folgen - zwei Drittel aller deutschen Büroarbeiter klagen über Schmerzen am oder dank Schreibtisch!

Etwas Entlastung besorgt eine ergonomische Maus. Diese kippen die Hand aus der Horizontale in die Vertikale und sorgen damit für eine natürlichere Haltung des Arms. Das entspannt belastete Muskeln und kann langfristig eine echte Wohltat sein.

Lesen Sie auch: Auch gebrauchte Büroausstattung ist absetzbar

In diesem Fall ist die Maus von CSL auch noch ohne Kabelbindung unterwegs. Das macht alles noch etwas einfacher und übersichtlicher. Fünf Tasten, ein angenehmes Scrollrad und unterschiedliche Geschwindigkeiten der Maus runden das gute Bild für unter 20 Euro ab.

Wackliges Sitzkissen für gesunden Rücken

Wer zu lange sitzt, wird schnell Rückenschmerzen bemerken. Grundsätzlich gilt: Die nächste Haltung ist die beste Haltung. Es gilt also, immer wieder aufzustehen, die Position etwas zu verändern, vielleicht auch mal den Laptop mit auf die Couch oder an den Küchentisch nehmen. Wer zwischendrin die Möglichkeit hat zu stehen, ist optimal unterwegs.

Wenn aber der Bürostuhl die einzige Möglichkeit bleibt, dann ist ein Sitzkissen eine gute Investition. Das BODYMATE Ballsitzkissen wird aufgepumpt und ist anschließend ein wackliger Untergrund für die eigenen vier Buchstaben.

Das ist anfangs sehr ungewohnt und so sollte das Kissen auch immer wieder zur Seite gelegt werden. Langfristig sitzt man damit aber gerade und durch das Wackeln auch abwechlungsreicher. Das stärkt sogar die Muskeln rund um das Becken und im Alter wird uns unser Rücken dafür danken, dass wir diese “Peinlichkeit” eines Sitzkissens auf uns genommen haben.

VIDEO: So macht das Homeoffice mit frischem Wind wieder Spaß