Deutsche Märkte geschlossen

UnitedHealth verdient noch mehr als gedacht

MINNETONKA (dpa-AFX) -Der US-Krankenversicherer UnitedHealth US91324P1021 hat das Jahr 2022 mit noch mehr Gewinn abgeschlossen als zuletzt gedacht. Mit 20,1 Milliarden US-Dollar (18,6 Mrd Euro) lag der Überschuss rund 16 Prozent höher als ein Jahr zuvor, wie der Konzern am Freitag in Minnetonka (US-Bundesstaat Minnesota) mitteilte. Dies entsprach einem Gewinn je Aktie von 21,18 Dollar. Das Management hatte seine Prognose im Jahresverlauf mehrfach angehoben und zuletzt 20,85 bis 21,05 Dollar in Aussicht gestellt. Im vorbörslichen US-Handel reagierte die UnitedHealth-Aktie zunächst positiv und legte um gut ein halbes Prozent zu.

Dank eines kräftigen Geschäftswachstums in beiden Sparten steigerte das Unternehmen seinen Umsatz 2022 um 13 Prozent auf gut 324 Milliarden Dollar und erreichte damit die im November erhöhte Prognose. Für das laufende Jahr erwartet UnitedHealth-Chef Andrew Witty weiter einen Umsatz von 357 bis 360 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie soll auf 23,15 bis 23,65 Dollar steigen, wie der Konzern bereits Ende November mitgeteilt hatte.

UnitedHealth bietet neben dem Versicherungsgeschäft über seine Tochter Optum auch Datenanalysen im Gesundheitswesen und verschiedene Programme für Rentner an. Außerdem unterstützt UnitedHealth Unternehmen mit Gesundheitsprogrammen für Mitarbeiter.