Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 55 Minuten
  • Nikkei 225

    28.003,66
    -960,42 (-3,32%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,32 (-1,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.821,88
    -420,86 (-1,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    879,67
    -60,28 (-6,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -131,02 (-0,93%)
     
  • S&P 500

    4.166,45
    -55,41 (-1,31%)
     

United siegt und verdirbt ManCitys Couch-Meisterschaft

·Lesedauer: 1 Min.
United siegt und verdirbt ManCitys Couch-Meisterschaft
United siegt und verdirbt ManCitys Couch-Meisterschaft

Keine Couch-Meisterfeier für Manchester City: Stadtrivale Manchester United hat den Ausrutscher des designierten englischen Titelträgers um Teammanager Pep Guardiola genutzt und eine vorzeitige Krönung der Citizens in der Premiere League mindestens bis Dienstag verschoben. United gewann 3:1 (0:1) bei Aston Villa.

City mit Nationalspieler Ilkay Gündogan hatte am Samstag gegen Thomas Tuchel und den FC Chelsea 1:2 (1:0) verloren und dadurch die erste Chance verpasst, den siebten Meistertitel der Vereinsgeschichte vorzeitig perfekt zu machen. Doch trotz eines United-Nachholspiels am Dienstag (19.00 Uhr/Sky) gegen Leicester City ist der Rückstand auf die Citizens mit zehn Punkten immer noch enorm.

Villa war durch Bertrand Traore (24.) in Führung gegangen, doch die Red Devils kamen per Doppelschlag durch Bruno Fernandes (52., Foulelfmeter) und Mason Greenwood (56.) zurück. Für die Entscheidung sorgte Edinson Cavani (87.). Durch den Sieg baute die Elf von Ole Gunnar Solskjaer ihren Vorsprung im Kampf um die Champions League zumindest vorübergehend auf zwölf Zähler aus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.