Blogs auf Yahoo Finanzen:

United Internet halten

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
UTDI.DE31,620,01

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Markus Friebel, Analyst von Independent Research, bestätigt seine Einschätzung "halten" für die Aktie von United Internet (Xetra: 508903 - Nachrichten) (ISIN DE0005089031/ WKN 508903).

Das Zahlenwerk für das dritte Quartal 2012 sowie für den Zeitraum der ersten neun Monate habe für die Analysten keine Überraschungen vorgehalten. Umsatzseitig habe sich im Neunmonatszeitraum eine erwartete Erhöhung um 14,9% auf 1,77 Mrd. EUR ergeben. Auf Ergebnisebene sei es zu Belastungen gekommen, die auf der Expansion in neue Geschäftsfelder und Wertminderungen in den Vorquartalen basiere. So sei das Nettoergebnis um -59% y/y auf 59,8 Mio. EUR gesunken.

Der Konzern habe seinen im August gesenkten Ausblick bestätigt. Dabei werde für 2012 ein Umsatzanstieg von etwa 15% y/y, ein EBIT von etwa 200 Mio. EUR und ein EPS von ca. 0,58 EUR erwartet. Für 2013 sollte das EPS in etwa 1,00 EUR bis 1,10 EUR erreichen.

In ihrer Wertung würden die Analysten kommentieren, dass die jetzt veröffentlichten Zahlen und auch der bestätigte Ausblick keine nachhaltigen Impulse für die Aktie liefern sollten. Viel (Euronext: VIL.NX - Nachrichten) entscheidender sei hingegen, ob sich die Expansion in den kommenden Quartalen auch auf der Ergebnisebene niederschlagen könne.

Die daraus resultierenden Unsicherheiten sowie das aktuelle Bewertungsniveau veranlassen die Analysten von Independent Research, der United Internet-Aktie nur eine moderates Aufwärtspotenzial zuzubilligen und ihre Einschätzung "halten" unverändert zu lassen. Das Kursziel sei von 16,30 EUR auf 17 EUR angepasst worden. (Analyse von 22.11.2012) (23.11.2012/ac/a/t)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt dpa - Mi., 23. Apr 2014 14:16 MESZ
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet
    Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet

    Die schwedische Firma Magine setzt zusammen mit den Fernsehsendern zu einer Revolution auf dem deutschen TV-Markt an. Magine verbreitet die wichtigsten TV-Programme kostenlos über das Internet.

  • Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»
    Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»

    Wer von Apple ganze neue Produkte wie eine Computer-Uhr oder einen massiven Vorstoß ins Fernsehgeschäft erwartet, wird sich vorerst weiter gedulden müssen.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an dpa - Mi., 23. Apr 2014 17:37 MESZ
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »