Blogs auf Yahoo Finanzen:

United Internet buy

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
UTDI.DE32,030,42
DBK.DE31,960,09

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Benjamin Kohnke, Analyst der Deutschen Bank (Xetra: 514000 - Nachrichten) , stuft die Aktie von United Internet (Xetra: 508903 - Nachrichten) (ISIN DE0005089031/ WKN 508903) mit "buy" ein.

CEO Ralph Dommermuth habe aufgrund seines Interviews mit der "Börsenzeitung" einige Unruhe bei den Investoren ausgelöst. Nach der starken Kursentwicklung nach Bekanntgabe der Drittquartalszahlen habe dies - gemeinsam mit Gewinnmitnahmen - zu einem Kursrückgang von rund 2% geführt. Der Erlös aus dem Verkauf der Beteiligung an freenet (ISIN DE000A0Z2ZZ5/ WKN A0Z2ZZ) werde sich voraussichtlich mit 0,05 EUR im EPS bemerkbar machen. Eine Sonderdividende sei laut Dommermuth infolge der Transaktion nicht zu erwarten. Trotz der hohen Investitionen solle die Dividende jedoch auf stabilem Niveau gehalten werden. Bei der Deutschen Bank rechne man für 2012 weiterhin mit einer Dividende von 0,33 EUR (Vorjahr: 0,30 EUR).

Bei United Internet handele es sich eindeutig um einen Wachstumstitel. Gleichzeitig zeichne sich United Internet durch eine sehr solide Bilanz aus. Die EPS-Prognosen der Deutschen Bank würden für 2012 und 22013 auf 0,82 EUR bzw. 1,11 EUR lauten. Auf dieser Basis liege das KGV bei 19,9 bzw. 14,6. Das Kursziel für die Aktie werde bei 19,00 EUR gesehen.

Die Analysten der Deutschen Bank vergeben für die Aktie von United Internet das Rating "buy". (Analyse vom 26.11.2012) (27.11.2012/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

  • Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege
    Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet.

  • Regierung sieht keine Spielräume für Abbau «kalter Progression»
    Regierung sieht keine Spielräume für Abbau «kalter Progression»

    Trotz sich abzeichnender Rekord-Steuereinnahmen können Arbeitnehmer auf keine raschen Entlastungen und mehr Kaufkraft durch einen Abbau heimlicher Steuererhöhungen hoffen.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »