Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 50 Minuten
  • Nikkei 225

    26.781,40
    +347,78 (+1,32%)
     
  • Dow Jones 30

    29.638,64
    -271,73 (-0,91%)
     
  • BTC-EUR

    16.169,12
    -219,92 (-1,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    380,02
    +15,42 (+4,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.198,74
    -7,11 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    3.621,63
    -16,72 (-0,46%)
     

Union Berlin: Auch Köln hat Union stärker gemacht

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin. Rund eineinhalb Jahre ist es her, da kannte der der Jubel in Berlin, vor allem im Südosten der Hauptstadt, und in Köln kaum Grenzen. Es gab auch einen guten Grund, um ausgiebig zu feiern. Der 1. FC Union war erstmals in die Fußball-Bundesliga aufgestiegen, dem 1. FC Köln war als Zweitliga-Meister die Rückkehr ins Oberhaus gelungen. Die Entwicklung, die beide Klubs seitdem genommen haben, überrascht dann aber doch.

Bei Union wird man nicht müde, darauf hinzuweisen, dass es kein Spiel gebe, in dem man der Favorit sei. Das soll natürlich auch für das Duell am Sonntagabend (18 Uhr, Sky) in der Domstadt gelten. Angeführt wird, dass man sich erst im zweiten Jahr in der Bundesliga befinde, während zum Beispiel die Kölner ihre 49. Saison in Liga eins absolvieren.

Die Erfahrung mit den Gegebenheiten in der höchsten deutschen Spielklasse spricht deshalb klar für die Rheinländer. Doch zur Wahrheit gehört auch, dass sich alles über den sportlichen Erfolg regelt. Und es waren eben nicht die Kölner, die seit jenem Mai 2019 eine kontinuierliche Entwicklung nach oben genommen haben, sondern die Berliner.

Union Berlin seit sechs Spielen ohne Niederlage

Dies wird nicht zuletzt in der noch jungen Spielzeit 2020/21 deutlich. Union hat sich vor diesem achten Spieltag auf Europa-League-Platz fünf vorgearbeitet, ist seit sechs Spielen ohne Niederlage. Köln wiederum steckt als Tabellen-16. nach sieben Spieltag schon wieder tief im Abstiegskampf und wartet seit acht Monaten auf einen Sieg.

„Die Mannscha...

Lesen Sie hier weiter!