Deutsche Märkte geschlossen

Union begrüßt zweiten Stresstest zur Sicherheit der Stromversorgung

BERLIN (dpa-AFX) - Die Union hat einen vom Bundeswirtschaftsministerium angekündigten zweiten Stresstest zur Sicherheit der Stromversorgung in Deutschland begrüßt. Die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Anja Weisgerber, sagte am Montag: "Als Union haben wir seit Monaten auf eine mögliche Stromlücke vor allem im Süden hingewiesen. Die Ampel-Regierung muss die Versorgungssicherheit gewährleisten und dazu alle notwendigen Optionen ziehen. Und hierzu gehört auch der befristete Weiterbetrieb der letzten drei Kernkraftwerke."

Das Bundeswirtschaftsministerium hatte den vier deutschen Übertragungsnetzbetreibern den Auftrag erteilt, in einem zweiten Stresstest die Sicherheit der Stromversorgung unter verschärften Bedingungen zu überprüfen. Es gehe darum festzustellen, ob die Versorgungssicherheit im Stromsektor und der sichere Betrieb des Netzes unter verschärften Annahmen gewährleistet seien.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.