Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 22 Minuten

UniDevice AG: Erste Zinszahlung für 6,5%-Anleihe ausgeführt; sehr guter Geschäftsverlauf in den ersten fünf Monaten

DGAP-News: UniDevice AG / Schlagwort(e): Anleihe/Monatszahlen
17.06.2020 / 17:32
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

 

Investor News, 17.06.2020

UniDevice AG
Mittelstraße 7
12529 Schönefeld
Tel.: (030) 55 57 25 78
info@unidevice.de
 

UniDevice AG:
Erste Zinszahlung für 6,5%-Anleihe ausgeführt; sehr guter Geschäftsverlauf in den ersten fünf Monaten des Jahres 2020

- Die erste Zinszahlung für die 6,5%-Anleihe wurde ausgeführt.

- Der Bericht des Wirtschaftsprüfers über die Einhaltung der Transparenzanforderungen und der Finanzkennzahlen bestätigt die Einhaltung. Der Bericht ist auf der Webseite der UniDevice AG veröffentlicht.

- Der Geschäftsverlauf im Monat Mai war sehr erfreulich. In den ersten fünf Monaten wurde ein Umsatz von 160 Mio. Euro und ein Periodenüberschuss von 1,5 Mio. Euro erzielt.

Schönefeld, den 17.06.2020 - Die UniDevice AG (Aktie-ISIN: DE000A11QLU3; Anleihe-ISIN: DE000A254PV7) gibt bekannt, dass die erste Zinszahlung für die 6,5%-Anleihe ausgeführt wurde.
Der Wirtschaftsprüfer bestätigte die Einhaltung der im Anleiheprospekt dargelegten Transparenzanforderungen und Finanzkennzahlen. Der Bericht ist auf der Webseite der UniDevice AG veröffentlicht. Im Zeitraum Januar- Mai 2020 erzielte UniDevice einen Umsatz von 160 Mio. Euro und einen Periodenüberschuss von 1,5 Mio. Euro.

"Wir sind dankbar für das Vertrauen der Anleiheinvestoren. Die erste 6,5%-Zinszahlung ist erfolgt. Die Anleihe mit fünfjähriger Laufzeit ist ein ergänzender Baustein im Finanzierungsmix der Gesellschaft", so Dr. Christian Pahl, CEO von UniDevice.

Über die UniDevice AG
Die UniDevice AG (Aktie-ISIN: DE000A11QLU3, Anleihe-ISIN: DE000A254PV7) ist mit der Tochtergesellschaft PPA International AG als internationaler B2B Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik mit Schwerpunkt auf hochpreisige Smartphones führender Hersteller wie Apple und Samsung tätig. In diesem Markt hat sich das Unternehmen mit Sitz in Berlin als erster in Deutschland auf die Optimierung der Lieferkette der Kunden spezialisiert. Zu den Kunden gehören Mobilfunkdienstleister sowie Groß- und Einzelhändler. Risiken sind wegen des schnellen Lagerumschlags und Sofortzahlung der Kunden wesentlich niedriger als bei einem Großhändler.

Die UniDevice AG ist mit der Tochtergesellschaft SaniSolutions GmbH (ein Spezialsanitätshaus für modernste Rehatechnik) mit bundesweit drei Standorten im Bereich Medizintechnik tätig. Der Schwerpunkt der Gesellschaft liegt auf der Wiederherstellung von Mobilität für körperlich behinderte Personen nach einem Unfall oder während einer schweren neurologischen Erkrankung. Die zwei Haupt-Produktbereiche sind das Vertreiben von speziellen und modernen Rehahilfsmitteln, sowie der Sonderbau von angefertigten Sitzschalen und Sitzkissen. Bei den Rehahilfsmitteln wird der Schwerpunkt auf Elektrorollstühle gelegt.

Die UniDevice AG ist seit März 2018 mit einer Aktie (DE000A11QLU3) börsennotiert und seit Dezember 2019 mit einer Anleihe (DE000A254PV7) am Kapitalmarkt vertreten.
 



17.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: UniDevice AG
Mittelstrasse 7
12529 Schönefeld
Deutschland
Telefon: 030 63415600
E-Mail: info@unidevice.de
Internet: www.unidevice.de
ISIN: DE000A11QLU3
WKN: A11QLU
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
EQS News ID: 1072749


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this