Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,46 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -0,70 (-0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    50.189,93
    -381,88 (-0,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,35 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    +0,02 (+0,03%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,55 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -11,97 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,06 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     

Unglaubliche Entdeckung bei chinesischer Hochzeit

Moritz Piehler
·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.
Die Mutter des Bräutigams brach nach der Enthüllung in Tränen aus (Bild: Screenshot)
Die Mutter des Bräutigams brach nach der Enthüllung in Tränen aus (Bild: Screenshot)

Die Familienzusammenführung gehört zu den heiklen Momenten einer Hochzeit. Besonders, wenn plötzlich ein familiäres Geheimnis ans Licht kommt, wie bei dieser Hochzeit in China.

Bei der Eheschließung in Suzhou in der chinesischen Provinz Jiangsu fiel der Mutter des Bräutigams etwas ungewöhnliches auf. An der Hand ihrer zukünftigen Schwiegertochter entdeckte sie ein Muttermal, das dem ihrer lange verloren geglaubten Tochter ähnlich sah. Sie wandte sich an die Eltern der Braut mit der ungewöhnlichen Frage, ob deren Tochter vielleicht adoptiert sein könnte. Obwohl die Familie von der Frage schockiert war, beantwortete sie diese ehrlich. Tatsächlich hatten sie ihre Tochter vor über 20 Jahren als kleines Baby am Straßenrand gefunden und danach wie ihr eigenes Kind aufgezogen. Es handelte sich bei der zukünftigen Ehefrau ihres Sohnes also tatsächlich um die verlorene Tochter. 

Die Braut war von der plötzlichen Enthüllung völlig überwältigt, wie Oriental Daily berichtete. Sie brach in Tränen aus und war über die Entdeckung ihrer biologischen Familie glücklicher als über den Hochzeitstag selbst, wie sie Lokalmedien hinterher erzählte.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Doch natürlich hätte sie ihren neu gefundenen leiblichen Bruder nicht heiraten können. Hätte die Geschichte nicht noch eine weitere Wendung. Denn die Mutter der Bräutigams hatte nach dem Verlust der Tochter keine leiblichen Kinder mehr bekommen. Stattdessen hatte sie, nachdem sie die Hoffnung auf eine Rückkehr der Tochter aufgegeben hatte, ebenfalls einen kleinen Jungen adoptiert. Da die beiden Verlobten also nicht blutsverwandt sind, konnte die Hochzeit wie geplant abgehalten werden. Nur der Familienstammbaum dürfte für Außenstehende etwas kompliziert zu erklären sein. 

Video: Hochzeitsfotograf kommt Braut zu nahe – Ehemann reagiert überraschend