Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    39.430,62
    +14,85 (+0,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

Ungarn beginnt mit Covid-19-Impfungen - Start mit Oberärztin

·Lesedauer: 1 Min.

BUDAPEST (dpa-AFX) - Ungarn hat am Samstag mit Impfungen gegen die vom Coronavirus ausgelöste Krankheit Covid-19 begonnen. Ärzte und Pfleger eines Budapester Krankenhauses erhielten die ersten Impfungen mit dem Vakzin des Konsortiums von Biontech <US09075V1026> und Pfizer <US7170811035>, wie die Regierung auf ihrer Corona-Webseite mitteilte.

Als Erste bekam Oberärztin Adrienne Kertesz die Impfung. Sie habe lange auf diesen Augenblick gewartet, sagte sie dem staatlichen Fernsehsender M1. Die Impfung ermögliche es ihr nun, in Sicherheit weiterzuarbeiten. Als Leiterin der Abteilung für Infektionskontrolle hat sie hauptsächlich mit Covid-19-Patienten zu tun.

Eine erste Lieferung von knapp 10 000 Dosen des Impfstoffs war am frühen Samstagmorgen in Ungarn eingetroffen. Die Ladung wurde auf mehrere große Krankenhäuser im Land verteilt. Die Behörden wollen zuerst das an der Corona-Front tätige medizinische Personal sowie Bewohner und Mitarbeiter der Alten- und Pflegeheime impfen.

Ungarn ist von der Corona-Pandemie stärker betroffen als Deutschland. In der letzten 14-Tages-Periode verzeichnete die EU-Behörde ECDC 50 982 Ansteckungen mit dem Virus Sars-CoV-2, das Covid-19 auslösen kann. Das entspricht einer Häufigkeit von 522 pro 100 000 Einwohner. Seit Beginn der Pandemie wurden in dem Land mit knapp zehn Millionen Einwohnern 8951 Tote gemeldet.