Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,18 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    36.591,61
    -1.845,57 (-4,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,54 (-0,03%)
     

Unfassbarer Brillen-Fail bei US-Star

·Lesedauer: 1 Min.
Unfassbarer Brillen-Fail bei US-Star
Unfassbarer Brillen-Fail bei US-Star

Was für ein unglaublich bitteres Missgeschick!

Goldmedaillen-Gewinnerin Lydia Jacoby aus den USA hat bei der 4x100 m Mixed-Staffel in Tokio schon beim Sprung ins Becken ihre Brille verloren - und musste ihre Strecke dadurch nahezu blind schwimmen! (Olympia 2021: Alle Entscheidungen im SPORT1-Liveticker)

Doch der Reihe nach: Die 17-Jährige aus Alaska hatte bei den Olympischen Spielen mit ihrer Goldmedaille über 100 m Brust für einen Paukenschlag gesorgt, es war das erste Edelmetall für die US-Schwimmerinnen in Tokio.

Nur folgerichtig wurde die Spezialistin auch für die gemischte Lagen-Staffel aufgestellt - doch als sie beim ersten Wechsel für Start-Schwimmer Ryan Murphy ins Becken sprang, ging alles schief!

Schwimmerin verliert Brille schon beim Eintauchen

Jacoby rutschte schon beim Eintauchen ihre rosa Schutzbrille komplett von den Augen, die 17-Jährige musste mit der Brille im Mund weiterschwimmen.

“Das ist mir wirklich noch nie passiert”, meinte sie hinterher und gab zu, dass sie “definitiv ein bisschen panisch” geworden sei.

Doch Jacoby biss sich durch, schwamm ohne Brille fast blind mit Chlor-Wasser in den Augen. “Am schwierigsten war die Wende”, berichtete die US-Schwimmerin, “weil ich die Wand nicht sehen konnte. Aber ich habe so gut durchgehalten, wie ich konnte.”

Teamkollege stolz auf Jacoby

Auch wenn es für die US-Staffel nach dem Missgeschick hinter Sieger Großbritannien, dem zweitplatzierten China und Bronze-Staffel Australien nur zu Rang 5 reichte, zeigte sich Jacobys Teamkollege Murphy “sehr stolz” auf seine Mitstreiterin.

“Wer schon mal selbst mit seiner Brille im Mund geschwommen ist, kann das nachvollziehen”, meinte Murphy: “Sie hat das fantastisch gemacht.”

So hat Jacoby neben einem DER Bilder aus Tokio auch für ein Beispiel an Durchhaltevermögen gesorgt.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.