Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    15.431,76
    -142,12 (-0,91%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.106,04
    -59,44 (-1,43%)
     
  • Dow Jones 30

    34.869,37
    +71,37 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.740,10
    -11,90 (-0,68%)
     
  • EUR/USD

    1,1686
    -0,0015 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    35.701,63
    -2.131,29 (-5,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.034,35
    -67,16 (-6,10%)
     
  • Öl (Brent)

    76,28
    +0,83 (+1,10%)
     
  • MDAX

    34.747,00
    -527,14 (-1,49%)
     
  • TecDAX

    3.758,01
    -86,77 (-2,26%)
     
  • SDAX

    16.642,99
    -276,65 (-1,64%)
     
  • Nikkei 225

    30.183,96
    -56,10 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.019,23
    -44,17 (-0,63%)
     
  • CAC 40

    6.553,45
    -97,46 (-1,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.969,97
    -77,73 (-0,52%)
     

Unfall am Set von "The Flash": Dreharbeiten zu Film mit Ben Affleck unterbrochen

·Lesedauer: 2 Min.
Ben Affleck schlüpft für eine neue Comic-Verfilmung wieder in die Rolle von Batman. (Bild: 2021 Bauer-Griffin/Bellocqimages/Bauer-Griffin)
Ben Affleck schlüpft für eine neue Comic-Verfilmung wieder in die Rolle von Batman. (Bild: 2021 Bauer-Griffin/Bellocqimages/Bauer-Griffin)

Bei den Dreharbeiten zu "The Flash", dem neuen DC-Film mit Ben Affleck, kam es am Donnerstag zu einem Unfall: Wie die Lokalzeitung "Glasgow News" berichtete, geriet ein Kameramann unter die Räder von Batmans Batcylce. Der Dreh musste daraufhin unterbrochen werden.

Seit gut drei Monaten wird der neue DC-Film "The Flash" nun schon in Großbritannien gedreht. Am Donnerstag musste die Produktion allerdings kurzzeitig unterbrochen werden. Grund dafür war ein Unfall, in dessen Folge ein Kameramann verletzt wurde. Dies berichtete die schottische Lokalzeitung "Glasgow News" unter Berufung auf Augenzeugen.

Den Berichten zufolge hatte sich der Unfall am Nachmittag im Zentrum von Glasgow ereignet: Der betroffene Kameramann saß auf einem Motorrad, um Batman von hinten zu filmen, während dieser auf seinem Batcycle die Straße entlang raste. An einer Kreuzung sei der Kameramann schließlich mit dem Batman-Double kollidiert und unter das Batcylce geraten. Die Anwesenden hätten sofort einen Krankenwagen gerufen, der den verletzten Kameramann ins Krankenhaus brachte. Dies geht aus weiteren Zeugenberichten hervor.

In "Batman v Superman: Dawn of Justice" (auf DVD und Blu-ray erhältlich) verkörperte Ezra Miller erstmals den DC-Helden Barry Allen alias The Flash. Im November 2022 soll sein neues Abenteuer in die Kinos kommen.
 (Bild: 2016 Warner Bros. Ent. / Ratpac)
In "Batman v Superman: Dawn of Justice" (auf DVD und Blu-ray erhältlich) verkörperte Ezra Miller erstmals den DC-Helden Barry Allen alias The Flash. Im November 2022 soll sein neues Abenteuer in die Kinos kommen. (Bild: 2016 Warner Bros. Ent. / Ratpac)

"Glücklicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt"

Inzwischen hat sich Warner Bros. zu dem Ereignis geäußert: "Bei den Dreharbeiten zu 'The Flash' kam es zu einem Unfall, bei dem glücklicherweise niemand ernsthaft verletzt wurde", sagte ein Sprecher der Produktionsfirma gegenüber dem US-Magazin "People". "Das beteiligte Crew-Mitglied wurde vorschriftsmäßig sofort medizinisch versorgt." Man nehme das Wohlergehen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr ernst, fügte er hinzu. Bei allen Produktionen herrschten "strenge Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften".

"The Flash" soll im November 2022 anlaufen. Im Zentrum steht der Superheld The Flash alias Barry Allen, der erneut von Ezra Miller verkörpert wird. 2016 hatte der inzwischen 28-Jährige die Rolle erstmals in "Batman v Superman: Dawn of Justice" übernommen. Batman spielt in "The Flash" hingegen nur eine Nebenrolle: Er wird abermals von Ben Affleck verkörpert, obwohl dessen Darstellung in "Justice League" (2017) für viele Diskussionen unter den Fans sorgte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.