Deutsche Märkte geschlossen

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat sich für bessere Einkommen der Bauern ausgesprochen, um einen Umbau zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft zu ermöglichen. "Wer von wirtschaftlichen Sorgen gequält wird, hat wenig Kapazitäten, weitere gesellschaftliche Leistungen zu erbringen", sagte der Vorsitzende Olaf Bandt am Dienstag. Von der Politik müssten Landwirte erwarten können, dass sie den Transformationsprozess begleite. Ein wichtiger Baustein dafür seien Rahmenbedingungen für faire Preise.

Bei Milchbauern, in der Schweinemast und vielen anderen Bereichen seien die Preise, die Landwirtinnen und Landwirte für ihre Produkte erhalten, viel zu gering, kritisierte der BUND. Damit könnten Kosten nicht gedeckt werden, es könne auch nicht in die Zukunft investiert werden. Unter anderem müssten die Marktmacht des Handels eingegrenzt und die Verhandlungsposition der Erzeuger gestärkt werden.

Ein Umbau der Landwirtschaft hin zu mehr Tier- und Umweltschutz ist auch ein wichtiges Thema für die neue Bundesregierung. Dafür wurde nach jahrelangen Auseinandersetzungen kurz vor der Bundestagswahl ein breiter Konsens gefunden. Empfehlungen zweier Expertenkommissionen sehen dafür auch eine gesicherte Finanzierung für Landwirte vor, etwa für Investitionen in neue Ställe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.