Deutsche Märkte schließen in 33 Minuten
  • DAX

    15.403,95
    +303,82 (+2,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.154,33
    +91,27 (+2,25%)
     
  • Dow Jones 30

    34.926,09
    +442,37 (+1,28%)
     
  • Gold

    1.789,30
    +12,80 (+0,72%)
     
  • EUR/USD

    1,1339
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    51.747,47
    +543,04 (+1,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.495,51
    +26,43 (+1,80%)
     
  • Öl (Brent)

    68,40
    +2,22 (+3,35%)
     
  • MDAX

    34.215,79
    +325,04 (+0,96%)
     
  • TecDAX

    3.858,44
    +19,89 (+0,52%)
     
  • SDAX

    16.531,23
    +303,36 (+1,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.138,73
    +79,28 (+1,12%)
     
  • CAC 40

    6.844,46
    +123,30 (+1,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.775,85
    +238,16 (+1,53%)
     

UMT Gruppe veröffentlicht Halbjahresbericht 2021: Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert - starkes Wachstum auch für Gesamtjahr 2021 zu erwarten

·Lesedauer: 5 Min.

DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Halbjahresbericht
29.10.2021 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, den 29. Oktober 2021


Corporate News

UMT Gruppe veröffentlicht Halbjahresbericht 2021: Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert - starkes Wachstum auch für Gesamtjahr 2021 zu erwarten

- Umsatz 1. Halbjahr 2021: +26 Prozent auf TEUR 15.945
- Konzernjahresüberschuss per 30.06.2021: +135 Prozent auf TEUR 4.230

Die UMT United Mobility Technology AG (ISIN: DE000A2YN702) hat heute ihren Halbjahresbericht 2021 veröffentlicht. Dabei berichtet die Unternehmensgruppe über ein erfolgreiches erstes Halbjahr, in dem sie wie prognostiziert Umsatz und Gesamtleistung deutlich verbessern und den Gewinn dabei überproportional ausbauen konnte. Die Gesamtleistung der UMT Gruppe wurde gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf TEUR 16.112 (Vorjahr: TEUR 13.130) deutlich gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich um +26 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 und erreichte TEUR 15.945 (Vorjahr: TEUR 12.651). Umsätze wurden im Wesentlichen in den beiden Geschäftsbereichen "Technologie mit Software" und "Commerce und Beratung" generiert. Dem Bereich "Technologie und Software" sind dabei umsatzseitig die Inhalte Lizenzrechte, Softwareentwicklung sowie das softwareinduzierte Transaktionsgeschäft zuzuordnen. Der Bereich "Commerce und Beratung" beinhaltet umsatzseitig vornehmlich die Consultingaktivitäten für IT und Assetmanagement sowie im Bestand das Sales- und Provisionsgeschäft der UMT Gruppe. Das Wachstumsmomentum im ersten Halbjahr 2021 ist insbesondere dem Geschäftsfeld "Commerce und Beratung" zuzuschreiben. Und auch zukünftig wird das Geschäft im Rahmen der neuen "Buy-and-Build"-Strategie - und damit als erster Baustein die BUCHBERGER Gruppe - insbesondere das Geschäftsfeld "Commerce und Beratung" abdecken. Für den Bereich "Technologie und Software" sind auch künftig eher moderate Zuwächse zu erwarten.

Das Rohergebnis auf Konzernebene verbesserte sich im ersten Halbjahr 2021 um +47 Prozent auf TEUR 9.693 (Vorjahr: TEUR 6.576). Während das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von TEUR 7.240 (Vorjahr: TEUR 4.524) um +60 Prozent anstieg, verdoppelte sich das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nahezu (+91 Prozent) auf TEUR 4.514 (Vorjahr: TEUR 2.357). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) hat sich ebenfalls auf TEUR 4.516 (Vorjahr: TEUR 2.369) annähernd verdoppelt (+91 Prozent). Der Jahresüberschuss der UMT Gruppe stieg dadurch um +135 Prozent auf TEUR 4.230 (Vorjahr: TEUR 1.804).

"Die Übernahme der BUCHBERGER Gruppe im Februar diesen Jahres war ein erster Schritt im Rahmen unserer Weiterentwicklung vom Spezialisten für Mobile Payment zu einem wertorientierten und digitalen "TechnologieHaus", das bereit ist, unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Wir wollen bewusst neue Wege gehen. Und wir haben gelernt, dass insbesondere die Verbindung "Produkt gepaart mit unternehmerischer Verantwortung" einen maßgeblichen Unterschied macht, sowohl in der Produktakzeptanz als auch in der eigenen Profitabilität. Die UMT hat mit der Übernahme der BUCHBERGER Gruppe unternehmerische Verantwortung übernommen und dieser Schritt soll idealtypisch sein für weitere Projekte", sagt Dr. Albert Wahl, Vorstandsvorsitzender der UMT AG.

"Die strategische Neuausrichtung der UMT Gruppe hat bereits im ersten Halbjahr 2021 erfreuliche Früchte getragen. Es ist uns gelungen, als wertorientiertes und digitales "TechnologieHaus" einen entscheidenden Schritt in der Umsetzung unserer "Buy-and-Build"-Strategie zu gehen. Die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021 bekräftigt die vom Management der UMT Gruppe ausgegebene Guidance für das Gesamtjahr", so Dr. Wahl weiter.


Der Halbjahresbericht ist auf der Website der Gesellschaft unter www.umt.ag verfügbar.


Über die UMT AG:

Die UMT United Mobility Technology AG steht als TechnologieHaus für die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Lösungen für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Als FinTech-Unternehmen lizensiert UMT eine der größten Mobile Payment-Plattformen in Europa und agiert als zentrale Schnittstelle zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist bei rund 16.000 Geschäften und 71.000 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können seit 5 Jahren über 14 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen.

Die über ein Jahrzehnt aufgebaute IT- und Consulting-Expertise im Bereich E-Commerce und Payment ist die Basis für wertschaffende Investitionen in Unternehmen mit geringem Digitalisierungsgrad. Im Fokus der Aktivitäten stehen mittelständische Firmen mit zukunftsorientierten und stabilen Geschäftsmodellen. Ziel ist es, über eine aktive Weiterentwicklung insbesondere im Bereich der Digitalisierung und einer zukunftsorientierten "Buy-and-Build"-Strategie zur spezifischen Konsolidierung eines fragmentierten Marktes neue Wachstumspotenziale freizusetzen und somit deutliche Umsatz- und Ertragszuwächse, bei nachhaltiger Profitabilität und stetigem Cashflow, zu realisieren.

Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN A2YN70, ISIN DE000A2YN702) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.


Kontakt:

UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Irmi Aigner
Brienner Straße 7
80333 München
E-Mail: investor.relations@umt.ag
Tel.: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
www.umt.ag


29.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

UMT United Mobility Technology AG

Brienner Straße 7

80333 München

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 89 20 500 680

Fax:

+49 (0) 89 20 500 555

E-Mail:

info@umt.ag

Internet:

www.umt.ag

ISIN:

DE000A2YN702

WKN:

A2YN70

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1244725


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.