Deutsche Märkte geschlossen

Selfie mit Son sorgt für Wirbel

Mit einem 3:2-Sieg gegen Südkorea hat Ghana die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale bewahrt. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Für Südkorea ist der Einzug in die K.-o-Runde zwar noch nicht ausgeschlossen, aber eher unwahrscheinlich. Als nächster Gegner erwartet das Team von Superstar Heung-min Son die Elf aus Portugal (Freitag, 16 Uhr, LIVETICKER).

Dementsprechend emotional war Son nach der Partie. Weinend lief der Tottenham-Stürmer übers Feld und lies sich vom Trainerstab aus Ghana trösten. Einer der Co-Trainer jedoch nutze die Gelegenheit, um ein Foto mit dem Südkoreaner zu ergattern. Dieser drehte sich jedoch weg.

Sowohl Ghana-Trainer George Boateng, der seinem Kollegen ein Zeichen gab, er solle dies lassen, als auch viele Nutzer im Internet sahen diese Szene kritisch. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Ghana ging zur Halbzeit mit 2:0 in Führung. Mit einem Doppelpack von Cho Gue-Sung innerhalb von drei Minuten brachte dieser die Ostasiaten zurück ins Spiel.

Nur wenige Minuten später sorgte Mohammed Kudus mit seinem zweiten Treffer für den 3:2-Endstand für Ghana - und für Tränen bei Son. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)