Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 8 Minuten
  • Nikkei 225

    26.228,91
    +701,54 (+2,75%)
     
  • Dow Jones 30

    29.591,27
    +327,79 (+1,12%)
     
  • BTC-EUR

    15.481,80
    +62,99 (+0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    367,64
    +6,21 (+1,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.880,63
    +25,66 (+0,22%)
     
  • S&P 500

    3.577,59
    +20,05 (+0,56%)
     

Umsatz und operativer Gewinn knicken bei Wacker Neuson wegen Corona ein

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson <DE000WACK012> spürt auch im dritten Quartal die Auswirkungen der Corona-Krise. Der Umsatz sei im Jahresvergleich um 16,5 Prozent auf rund 391 Millionen Euro gesunken, teilte der SDax-Konzern <DE0009653386> am Donnerstag in München mit. "Im dritten Quartal mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie erneut deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen, auch wenn diese nicht mehr so stark ausfielen wie noch im zweiten Quartal", sagte der Vorstandsvorsitzende Martin Lehner.

Besonders deutlich zeigte sich dies beim operativen Gewinn (Ebit), der um 45 Prozent auf 22,8 Millionen Euro einbrach. Wegen der stark ansteigenden Infektionszahlen und verschärfter Einschränkungen sei eine Quantifizierung des im August veröffentlichten Ausblicks derzeit nicht möglich. Umsatz und Ebit-Marge werden demnach für das Gesamtjahr 2020 deutlich unter den Werten des Vorjahres erwartet. Die Ziele im Rahmen der Strategie 2022 dürften voraussichtlich ein bis zwei Jahre später erreicht werden als geplant.