Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    15.177,30
    +57,55 (+0,38%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.957,40
    +11,34 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    34.269,16
    -473,66 (-1,36%)
     
  • Gold

    1.832,00
    -4,10 (-0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,2132
    -0,0021 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    46.879,07
    +637,54 (+1,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.540,27
    +1.297,59 (+534,69%)
     
  • Öl (Brent)

    65,92
    +0,64 (+0,98%)
     
  • MDAX

    31.867,77
    +85,03 (+0,27%)
     
  • TecDAX

    3.295,91
    -0,25 (-0,01%)
     
  • SDAX

    15.554,42
    -39,49 (-0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.147,51
    -461,08 (-1,61%)
     
  • FTSE 100

    6.996,64
    +48,65 (+0,70%)
     
  • CAC 40

    6.280,49
    +13,10 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.389,43
    -12,43 (-0,09%)
     

Umsatz im Einzelhandel legt spürbar zu

·Lesedauer: 1 Min.
Einzelhandelsumsatz steigt

Der Umsatz im Einzelhandel legt weiter zu: Im März lag er real, also preis-, kalender- und saisonbereinigt, 7,7 Prozent über dem Vormonatsumsatz, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Das war demnach das zweitstärkste Umsatzplus verglichen mit einem Vormonat seit Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im März 2020.

Verglichen mit dem März 2020 setzten die Einzelhandelsunternehmen nach Angaben der Statistiker sogar 11,0 Prozent mehr um - das war wiederum der stärkste Umsatzanstieg gegenüber einem Vorjahresmonat seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1994.

Der Umsatz war dem Bundesamt zufolge zuletzt in allen Branchen höher als im Lockdown-Monat März 2020. Deutliche Steigerungen gab es im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln, hier stand ein Plus von 17,5 Prozent im Vorjahresvergleich. Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im März 2,9 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat.

hcy/ilo