Deutsche Märkte geschlossen

Umfrage sieht nur geringe Tarifbindung im Maschinenbau

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nur eine Minderheit der Unternehmen im Maschinenbau ist einer Umfrage zufolge tarifgebunden. Nur knapp drei von zehn Unternehmen (29 Prozent) waren zuletzt Partner eines Tarifvertrags, zeigt eine am Montag veröffentlichte Befragung des Branchenverbands VDMA. Daran nahmen fast 450 Firmen teil. Viele der nicht gebundenen Unternehmen (69 Prozent) orientieren sich aber an einem Tarifvertrag, etwa bei Arbeitszeiten, Urlaub und Lohn.

Als Gründe gegen eine Tarifbindung kritisieren die befragten Unternehmen vor allem einen zu geringen Spielraum für betriebliche Lösungen im Flächentarif der Metall- und Elektroindustrie. Auch mangelnde Flexibilität gerade für kleine Betriebe sowie steigenden Lohnkosten wurden genannt. Fast die Hälfte der tarifgebundenen Firmen (45 Prozent) denkt laut der Umfrage über eine Beendigung des Tarifvertrags nach. Zuvor hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet.

Die Tarifparteien müssten wettbewerbsfähige und attraktive tarifliche Regelungen vereinbaren, sagte der stellvertretende VDMA-Hauptgeschäftsführer Hartmut Rauen der Zeitung. "Dann werden sich auch mehr Unternehmen wieder tarifvertraglich binden."