Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 55 Minuten
  • DAX

    15.672,11
    +117,03 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.142,21
    +24,26 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    35.116,40
    +278,24 (+0,80%)
     
  • Gold

    1.818,60
    +4,50 (+0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,1867
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    32.146,40
    -503,54 (-1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    932,18
    -11,26 (-1,19%)
     
  • Öl (Brent)

    69,85
    -0,71 (-1,01%)
     
  • MDAX

    35.476,29
    +176,89 (+0,50%)
     
  • TecDAX

    3.754,28
    +33,78 (+0,91%)
     
  • SDAX

    16.557,65
    +48,46 (+0,29%)
     
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.136,28
    +30,56 (+0,43%)
     
  • CAC 40

    6.752,37
    +28,56 (+0,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.761,29
    +80,23 (+0,55%)
     

Umfrage: Hausbesitzer mit Photovoltaik-Anlage wollen Klimaschutz-Beitrag leisten

·Lesedauer: 2 Min.
Dächer mit Solapanels in Düsseldorf

Saubere Energie durch Sonnenstrom vom Dach: Immer mehr Hausbesitzer entschließen sich zur Installation einer Photovoltaik-Anlage. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag des Energiekonzerns Eon, die AFP am Dienstag vorlag, motiviert die meisten Hausbesitzer dabei die Absenkung der eigenen Stromkosten und der eigene Beitrag zum Klimaschutz.

Die Umfrage, für die nach Angaben von Eon 10.000 Hausbesitzer befragt wurden, zeigt die wichtigsten Beweggründe, eine Photovoltaik-Anlage installiert zu haben oder dies zu planen. "An vorderer Stelle stehen zum einen die Senkung der eigenen Stromkosten - dies geben 66 Prozent der Befragten an - zum anderen sagen 56 Prozent, dass es ihnen wichtig ist, damit einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten", erklärte Jonas Prudlo, bei Eon verantwortlich für Energielösungen

Besonders wichtig sind die Themen Klima- und Umweltschutz der Umfrage zufolge den Menschen in Berlin und Schleswig-Holstein. 67 Prozent der Berliner gaben an, dass ihnen Umwelt- und Klimaschutz wichtig sei, in Schleswig-Holstein waren es 62 Prozent. In Hamburg und Baden-Württemberg gaben dies jeweils rund 60 Prozent der Befragten an.

Bundesweit sahen 32 Prozent der Befragten in der Photovoltaik-Anlage eine lohnenswerte Investition, 23 Prozent erachteten die Wertsteigerung der Immobilie als bedeutsam. Jeweils 20 Prozent nannten außerdem das günstige Laden eines Elektroautos und den günstigen Betrieb einer Wärmepumpe als Gründe.

Besitzer einer Photovoltaikanlage fuhren laut Umfrage deutlich häufiger Elektroautos als die Vergleichsgruppe. Während unter den befragten Hausbesitzern 3,3 Prozent angaben, ein Elektroauto zu fahren, waren es unter den Besitzern einer Photovoltaikanlage mit 6,7 Prozent gut doppelt so viele.

Auch Batteriespeicher standen hoch im Kurs: 20 Prozent der befragten Photovoltaik-Anlagen-Besitzer gaben an, bereits über einen Batteriespeicher zu verfügen, weitere 18 Prozent planten eine Nachrüstung. Unter den Hausbesitzern, die die Installation einer Photovoltaik-Anlage planen, wollten 72 Prozent im selben Zug auch einen Batteriespeicher einbauen lassen.

fho/jm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.