Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 41 Minuten
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,92 (-0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.056,16
    -463,93 (-0,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.353,41
    -20,43 (-1,49%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     
  • S&P 500

    5.303,27
    +6,17 (+0,12%)
     

Umfrage: Drei Viertel lehnen Methoden der Letzten Generation ab

BERLIN (dpa-AFX) -Die Klimagruppe Letzte Generation findet mit ihren Protestaktionen wenig Rückhalt. Drei Viertel der Teilnehmer einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur lehnten den Versuch, mit Aktionen wie Straßenblockaden mehr Klimaschutz durchzusetzen, ab - 60 Prozent gaben an, dies "voll und ganz" zu tun, 16 Prozent "eher".

Weitere 13 Prozent der Befragten sagten, sie befürworteten die Aktionen "eher", nur 5 Prozent taten dies "voll und ganz". Der Rest war unentschieden oder machte keine Angaben.

Die Letzte Generation behinderte zuletzt verstärkt in Berlin den Verkehr mit Sitzblockaden, bei denen Aktivisten sich auf Straßen festklebten. Die Gruppierung verkündete Mitte April, sie wolle versuchen, die Hauptstadt auf unbestimmte Zeit lahmzulegen.

Die Aktivisten der Letzten Generation verlangen von der Bundesregierung unter anderem einen Plan zum Erreichen des international angestrebten Ziels, die Erderwärmung auf 1,5 Grad im Vergleich zur vorindustriellen Zeit zu begrenzen.