Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.316,36
    +216,23 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.127,92
    +64,86 (+1,60%)
     
  • Dow Jones 30

    34.483,72
    -652,22 (-1,86%)
     
  • Gold

    1.788,90
    +12,40 (+0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,1329
    -0,0010 (-0,09%)
     
  • BTC-EUR

    50.325,53
    -953,19 (-1,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.462,97
    +20,19 (+1,40%)
     
  • Öl (Brent)

    69,07
    +2,89 (+4,37%)
     
  • MDAX

    34.207,63
    +316,88 (+0,94%)
     
  • TecDAX

    3.833,42
    -5,13 (-0,13%)
     
  • SDAX

    16.420,95
    +193,08 (+1,19%)
     
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • FTSE 100

    7.149,50
    +90,05 (+1,28%)
     
  • CAC 40

    6.808,77
    +87,61 (+1,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.537,69
    -245,14 (-1,55%)
     

Umfrage: Deutscher Cloud-Native-Markt nimmt Fahrt auf

·Lesedauer: 6 Min.

Laut ISG/EuroCloud Native-Studie bestätigen über 70% der deutschen IT-Entscheider, dass ihre Unternehmen Cloud-native Lösungen eingeführt haben oder daran interessiert sind

FRANKFURT(MAIN), October 28, 2021--(BUSINESS WIRE)--Mehr als 70 Prozent der deutschen IT-Entscheider, die von der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), einem führenden, globalen Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment, befragt wurden, geben an, dass ihre Unternehmen Cloud-native Technologien bereits eingeführt haben oder dies planen, wobei der Mangel an Fachkräften das Haupthindernis für die weitere Marktdurchdringung ist.

In der im September im Auftrag von EuroCloud Native (ECN), der Cloud-Native-Initiative des Branchenverbands EuroCloud Deutschland, durchgeführten Studie wurden 200 deutsche IT-Entscheider zum Einsatz von Cloud-Native-Technologien befragt. Die Studie ergab, dass 22 Prozent der Befragten erklärten, ihr Unternehmen arbeite bereits mit Cloud-Native-Ansätzen, während 27 Prozent planen, in den nächsten 12 Monaten damit zu beginnen. Weitere 23 Prozent gaben an, dass sie konkrete Pläne haben, ohne genauer zu erläutern, wann sie Cloud-native Technologien implementieren wollen.

„Die Befragungsergebnisse zeigen, dass das Interesse an Cloud-Native-Lösungen inzwischen auch in Deutschland flächendeckend vorhanden ist. Lediglich 3 Prozent der Befragten sagen, dass das Thema derzeit nicht auf ihrer Agenda steht", hebt Studienleiter Heiko Henkes, Director bei ISG Research, hervor. „Trotz des großen Interesses befinden sich die meisten Unternehmen noch in einer ersten Erprobungsphase."

Laut Henkes zeigten die Umfrageergebnisse, dass die Unternehmen die Vorteile von Cloud-nativen Lösungen noch nicht vollständig erkannt hätten. Ein Beleg dafür sei, dass fast die Hälfte (48 Prozent) der Befragten den größten Mehrwert Cloud-nativer Technologien in einer höheren IT-Sicherheit sieht, was laut Henkes nur ein "indirekter Nutzen" sei.

„Die eigentlichen Vorteile von Cloud-Native lagen auf der Liste der genannten Mehrwerte deutlich weiter hinten", so Henkes. Dazu gehörten stabilere Systeme (40 Prozent der Nennungen), kürzere Entwicklungszyklen für die Softwareentwicklung (23 Prozent) und automatische Skalierung (9 Prozent).

Fachkräftemangel bremst Cloud-Native-Adaption

Auf die Frage nach Hindernissen für die Einführung gaben die Befragten am häufigsten (37 Prozent) an, dass es an qualifizierten Fachkräften für die Implementierung von Cloud-nativen Lösungen mangele. Diese Einschätzung trage dazu bei, dass IT-Sicherheit derzeit im Zentrum der Nutzenbetrachtung stehe, sagt Felix Höger, Vorstand bei EuroCloud Deutschland.

„Die Mehrheit der Befragten ist sich der eingeschränkten Wahrnehmung der Vorteile von Cloud-Native in ihren Unternehmen durchaus bewusst", so Höger. „Doch angesichts des sich verschärfenden Fachkräftemangels sehen sich die Unternehmen dazu gezwungen, ihren Fokus auf genau diejenigen Anforderungen zu richten, die für das Geschäft derzeit am dringlichsten sind. IT-Sicherheit ist definitiv eine davon."

Wie sehr der Fachkräftemangel die Cloud-Native-Einführung behindert, zeigt die Antwort auf die Frage, wie stark Cloud-Native-Verfahren in der Anwendungsentwicklung etabliert sind. Die meisten Unternehmen haben sich hier für einen behutsamen Ansatz entschieden. So gaben 44 Prozent der Befragten an, die Einführung von Cloud-Native-Technologien zunächst vor allem auf kleinere Anwendungen in Form von Refactoring-Projekten zu konzentrieren. Deutlich weniger (27 Prozent) sagten, dass sie Cloud-Native in neuen Softwareentwicklungsprojekten einsetzen werden.

Marktchancen für spezialisierte Dienstleister

„Die Tatsache, dass die meisten Cloud-Native-Anwender bisher nur einen Teil der Möglichkeiten dieser Technologie nutzen, bigt große Marktchancen für spezialisierte Dienstleister, insbesondere im Bereich Software-Engineering", sagt Dr. Nils Kaufmann, Leiter bei EuroCloud Native.

Bei der Untersuchung der Kriterien, die Unternehmen ihrer Anbieterauswahl zugrunde legen, ergab die Umfrage, dass die Spezialisierung des Anbieters auf Cloud-native Technologien am wichtigsten sei. 85 Prozent der Befragten gaben an, dass dies ein wichtiger oder sehr wichtiger Faktor sei. An zweiter Stelle steht die Fähigkeit, sich mit einem breiten Spektrum von Cloud-Plattformen auszukennen. 83 Prozent der Befragten gaben an, dass dies wichtig sei, um die Einrichtung, den Betrieb und die Weiterentwicklung von Multi-Cloud-Lösungen sicherzustellen.

Acht Mitgliedsunternehmen der ECN haben das Studienprojekt begleitet und ihr Know-how in das Design der Untersuchung einfließen lassen: Alice&Bob.Company, CLOUDETEER, Cloudwürdig, Deepshore, GECKO (ein Mitglied der release42 Gruppe), globaldatanet, Kubermatic und tecRacer Consulting.

Redaktionshinweis: ISG und ECN werden die vollständigen Ergebnisse der Umfrage während eines virtuellen Pressebriefings heute um 10:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf dem ECN Summit vorstellen. Das Briefing findet in deutscher Sprache statt. Weitere Informationen über die ISG Pulse Check-Umfrage finden Sie unter www.eurocloudnative.de/isgpulsecheck.

Über Information Services Group (ISG)

ISG (Information Services Group) (ISG), (NASDAQ: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerk-Betreibergesellschaften, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen unter www.isg-one.com.

Über EuroCloud Native (ECN)

EuroCloud Native (www.eurocloudnative.de) ist eine Initiative im EuroCloud Deutschland_eco e.V. (EuroCloud), dem Verband der Cloud-Computing-Wirtschaft in Deutschland. Seit 2020 richtet sich die ECN speziell an Anbieter von Public-Cloud-basierten Lösungen und Dienstleistungen, was zumeist junge Unternehmen oder Start-ups sind. Gegründet von Experten, ist die ECN nicht nur ein Fachforum für Cloud-Native-Themen, sondern auch eine Anlaufstelle für Fragen der Medien.

Über EuroCloud Deutschland_eco e. V.

EuroCloud Deutschland (www.eurocloud.de) ist der Verband der deutschen Cloud-Computing-Wirtschaft und repräsentiert diese im paneuropäischen Netzwerk EuroCloud. EuroCloud Deutschland setzt sich für Akzeptanz und bedarfsgerechte Bereitstellung von Cloud Services am deutschen Markt ein. Dabei steht der Verein in ständigem Dialog mit den europäischen Partnern des EuroCloud-Netzwerks, um globale Lösungen zu finden und den Boden für internationale Geschäftsbeziehungen zu bereiten. EuroCloud Deutschland wurde im Dezember 2009 gegründet und ist dem eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. angegliedert.

Über eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Mit über 1.100 Mitgliedsunternehmen ist eco (www.eco.de) der größte Verband der Internetwirtschaft in Europa. Seit 1995 gestaltet eco maßgeblich das Internet, fördert neue Technologien, schafft Rahmenbedingungen und vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Politik und in internationalen Gremien. Die Zuverlässigkeit und Stärkung der digitalen Infrastruktur, IT-Sicherheit und Vertrauen sowie eine ethisch orientierte Digitalisierung bilden Schwerpunkte der Verbandsarbeit. eco setzt sich für ein freies, technikneutrales und leistungsstarkes Internet ein.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211028005298/de/

Contacts

Philipp Jaensch, ISG
+49 151 730 365 76
philipp.jaensch@isg-one.com

René Bernard, eco
+49 221 7000 48-131
Rene.Bernard@eco.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.