Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 1 Minuten
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,47 (+2,32%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,73 (+1,06%)
     
  • BTC-EUR

    38.230,73
    -526,35 (-1,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,98 (+2,32%)
     
  • S&P 500

    4.173,85
    +61,35 (+1,49%)
     

Umfrage: Deutsche trotzen Pandemie mit positiver Einstellung

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Deutschen bleiben einer Umfrage zufolge trotz mehr als einjähriger Corona-Pandemie zuversichtlich und blicken optimistisch in die Zukunft. Das Opaschowski Institut für Zukunftsfragen hatte hierfür zu drei Zeitpunkten der Pandemie jeweils 1000 Personen ab 14 Jahren befragt. "Bei einem Großteil der Bevölkerung überwiegt nach wie vor die positive Einstellung zum Leben", sagte Horst Opaschowski dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag).

Männer und Ostdeutsche sind demnach bei der letzten Befragung im Februar/März mit jeweils 88 Prozent etwas optimistischer als Frauen und Westdeutsche (jeweils 86). Junge Leute im Alter von 14 bis 24 Jahren sind mit 91 Prozent gegenüber den über 80-Jährigen (74) besonders zukunftsfreudig.

"Die Sehnsucht der Bevölkerung nach einem guten und besseren Leben wird immer stärker." Subjektiv wachse die Hoffnung, obwohl es den Menschen objektiv nicht wesentlich besser ginge, sagte der Zukunftsforscher. "Die mentale Stärke überrascht. Mit der Dauer der Pandemie werden eher neue Kräfte freigesetzt: Statt Angst und Pessimismus herrschen Ausdauer, Zuversicht und Hoffnung vor."