Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    29.287,60
    -880,67 (-2,92%)
     
  • Dow Jones 30

    31.402,01
    -559,85 (-1,75%)
     
  • BTC-EUR

    38.695,80
    -3.126,75 (-7,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    939,04
    -55,62 (-5,59%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.119,43
    -478,54 (-3,52%)
     
  • S&P 500

    3.829,34
    -96,09 (-2,45%)
     

Umfrage: Der beste – und schlechteste – US-Präsident aller Zeiten

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Welcher US-Präsident war der beste und welcher der schlechteste? Das wollte eine Umfrage von den Bürgern der USA wissen. Wer die Stimmung im Land in den vergangenen Jahren ein wenig beobachtet hat, wird kaum überrascht sein, dass sich sowohl Barack Obama als Donald Trump auf beiden Listen wiederfinden – mit einem markanten Unterschied.

Barack Obama führt die Liste der besten Präsidenten nur knapp an, Donald Trump ist hingegen mit großem Abstand der schlechteste (Bilder: Getty Images)
Barack Obama führt die Liste der besten Präsidenten nur knapp an, Donald Trump ist hingegen mit großem Abstand der schlechteste (Bilder: Getty Images)

Die repräsentative Umfrage von Economist/YouGov stellte den Teilnehmern 110 Fragen zur Lage des Landes. Unter anderem sollte jeder den besten und den schlechtesten der bisherigen Präsidenten wählen. An die jeweilige Spitze schafften es die beiden vorangegangenen Präsidenten, mit sehr unterschiedlichem Abstand. 

Die Hälfte der Bevölkerung lässt Trump durchfallen

Barack Obama ist der Befragung zufolge der beste Präsident, den die USA je hatten – jedoch nur knapp. 18 Prozent sahen Trumps Vorgänger als ihren Favoriten, mit 17 Prozent folgte direkt Abraham Lincoln, der unter anderem die Sklaverei im Land abgeschafft hatte. Donald Trump schafft es auf den dritten Platz und gilt bei 13 Prozent der Amerikaner als bestes Staatsoberhaupt.

Wesentlich eindeutiger fiel das Ergebnis auf der Kehrseite der Medaille aus: Donald Trump führt – angesichts der Umfragewerte während seiner Amtszeit wenig überraschend – die Liste der schlechtesten Präsidenten an, und das mit knapp der Hälfte der Stimmen. 46 Prozent der Befragten stimmten für ihn.

Nach Amtswechsel: Was passiert jetzt mit Trumps Mauer?

Direkt dahinter folgt Obama mit 24 Prozent der Stimmen. Auf dem dritten Platz landete Richard Nixon, der sein Amt nach dem Watergate-Skandal abgeben musste, mit 5 Prozent der Stimmen.

Joe Biden: Die Mehrheit ist "enthusiastisch"

Trumps eindeutiges Ergebnis könnte nicht zuletzt mit dem Endspurt seiner Präsidentschaft zusammenhängen, als sich seine reißerische Rhetorik in einem gewaltsamen Sturm auf das Kapitol in Washington entlud. Das Amtsenthebungsverfahren, das deswegen in letzter Minute gegen ihn eingeleitet wurde, blieb erfolglos, doch der Umfrage zufolge sehen 43 Prozent der Menschen "eine große Schuld" daran bei Trump, und 41 Prozent hätten ein Impeachment befürwortet. Lediglich 30 Prozent sehen "keinerlei Schuld" an den Ereignissen im Kapitol bei Trump.

Um den amtierenden Präsidenten Joe Biden zu bewerten ist es eindeutig zu früh, doch zeichnet sich in der Umfrage Zuversicht ab: 32 Prozent fühlen sich "enthusiastisch" angesichts der neuen Regierung und 18 Prozent immerhin "zufrieden". "Verärgert" sind hingegen 24 Prozent – ebenso viele Menschen wie die, die Obama für den schlechtesten Präsidenten aller Zeiten halten, dessen Vize Biden einst war. 

Video: Impeachment: So reagieren Trumps Gegner und Anhänger auf den Freispruch