Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 42 Minuten
  • DAX

    13.649,67
    -47,74 (-0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.764,71
    -12,67 (-0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    33.999,04
    +18,72 (+0,06%)
     
  • Gold

    1.766,70
    -4,50 (-0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,0096
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    21.745,97
    -1.629,05 (-6,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    521,07
    -36,66 (-6,57%)
     
  • Öl (Brent)

    89,48
    -1,02 (-1,13%)
     
  • MDAX

    27.313,29
    -216,62 (-0,79%)
     
  • TecDAX

    3.122,90
    -15,92 (-0,51%)
     
  • SDAX

    12.831,92
    -119,39 (-0,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.930,33
    -11,81 (-0,04%)
     
  • FTSE 100

    7.535,20
    -6,65 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    6.542,53
    -14,87 (-0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.965,34
    +27,22 (+0,21%)
     

Umfrage zum 9-Euro-Ticket: Mehrheit will dauerhaft günstiges Angebot

BERLIN (dpa-AFX) - Eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung will einer neuen Umfrage zufolge auch nach dem Ende des 9-Euro-Tickets ein dauerhaft günstiges Angebot im öffentlichen Nahverkehr. 85 Prozent der Befragten äußerten sich entsprechend, wie aus der Umfrage hervorgeht, die das Meinungsforschungsinstitut Ipsos am Mittwoch vorgestellt hat. "Dabei sprachen sich 43 Prozent für eine Fortführung des 9-Euro-Tickets in seiner jetzigen Form aus", hieß es. Rund 27 Prozent wären hingegen auch mit einem etwas teureren Ticket zufrieden, das den Staat weniger koste.

15 Prozent befürworteten ein Ticket zum Nulltarif; ebenso viele meinten laut dem Institut, dass es künftig gar keine vergünstigten Tickets geben sollte.

Das 9-Euro-Ticket galt und gilt für Juni, Juli und August. Für jeweils 9 Euro können Reisende mit der Sonderfahrkarte im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) einen Monat lang durch ganz Deutschland fahren.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.