Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 16 Minuten

Ultivue und ngTMA® geben Kooperationsvereinbarung zur Bereitstellung von Multiplex- und räumlichen Analysen für die klinische Forschung bekannt

CAMBRIDGE, US-Bundesstaat Massachusetts - BERN, Schweiz, September 29, 2022--(BUSINESS WIRE)--Ultivue, Inc., ein branchenführender Anbieter von Multiplexing-Assays und neuartigen Bildanalyselösungen für Gewebe-Biomarkerstudien, und die Plattform TRU (Translational Research Unit) der Universität Bern, die neuartige Arbeitsabläufe für die Erstellung von Gewebemikroarrays der nächsten Generation (ngTMA®) entwickelt, melden die Schließung einer Kooperationsvereinbarung zur Förderung von Multiplex-Immunfluoreszenz-Assays (mIF-Assays) und zum Einsatz von TMAs der nächsten Generation, um die räumliche Analyse in der wissenschaftlichen Forschung zu erschließen und die Qualität der in die klinische und translationale Forschung eingebundenen TMAs zu verbessern.

Ultivue entwickelt einzigartige Lösungen für die Verwendung in mIF-Anwendungen, in der Bildgebung und in der räumlichen Phänomik. Die firmeneigene InSituPlex®-Technologie, die ein verbessertes Signal-Rausch-Verhältnis ermöglicht, wurde für die schnelle und umfassende Erforschung biologisch relevanter Zielmoleküle (bis zu 12-Plexe) mit gleicher Slide-H&E-Analyse in Gewebeproben entwickelt. Sie kombiniert die Leistungsfähigkeit der computergestützten Pathologie und der räumlichen Biologie, um die translationale Wissenschaft in der Immuno-Onkologie zu unterstützen.

Das ngTMA®-Konzept unterstützt Forschungspartner mit einem interdisziplinären Ansatz bei der Forschung in den Bereichen Tumorbiologie und Krankheitszustände. Das Spektrum der Dienstleistungen umfasst unter anderem wissenschaftliche Beratung und TMA-Design, digitale Objektträgerbeschriftung, automatisierte Gewebestanzung und Dokumentation für die Qualitätskontrolle. Die ngTMA®-Plattform ist in ein innovatives Forschungsumfeld eingebettet und Teil der Translational Research Unit (TRU) des Instituts für Pathologie der Universität Bern, die auf gewebebezogene Technologien spezialisiert ist.

"Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft im Bereich ngTMA®, mit der wir unseren Kunden aus der Biopharmabranche gemeinsam Gewebe-Multiplexdienste anbieten können. Darüber hinaus werden wir im Rahmen unserer wissenschaftlichen Zusammenarbeit die Bedeutung der Tumor-Mikroumgebung untersuchen, indem wir Kohorten, die klinisch gut annotiert sind, mit Ultivue-Reagenzien bei ngTMA charakterisieren", sagte Florian Leiss, Ph.D. Vice President Product Strategy & Corporate Development bei Ultivue.

"Wir sehen der Zusammenarbeit mit dem Ultivue-Team sehr gespannt entgegen und freuen uns, ihre Reagenzien in unserer Pipeline zu haben, um die translationale Forschung unserer Mitarbeiter zu unterstützen", sagte Paulina Brönnimann, PhD, Leiterin der Translational Research Unit.

Über die Translational Research Unit und ngTMA®

Die TRU ist eine zentrale Einrichtung am Institut für Pathologie der Universität Bern, die Dienstleistungen im Zusammenhang mit menschlichem und tierischem Gewebe erbringt. Sie verfügt über profundes Fachwissen in den Bereichen Histologie, Gewebevisualisierung, digitale Pathologie, Bildanalyse und Erstellung von Tissue Microarrays der nächsten Generation (mehr dazu unter https://www.ngtma.com/).

Über Ultivue

Ultivue stellt Forschern und Wissenschaftlern, die in der translationalen Medizin tätig sind, Multiplex-Biomarker-Tests für die Phänotypisierung von Gewebe und die digitale Pathologie zur Verfügung. Die firmeneigene InSituPlex®-Technologie ermöglicht eine fortschrittliche Untersuchung und Abfrage von Gewebeproben für die Forschung im Bereich der Präzisionsmedizin. Diese hochgradig anpassbaren Lösungen in Verbindung mit unserem wissenschaftlichen Beratungskonzept stärken und beschleunigen Biomarker-Entdeckungs- und Arzneimittel-Entwicklungsprogramme. Weitere Informationen finden Sie unter Ultivue.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220929005040/de/

Contacts

ngTMA
Paulina Brönnimann PhD
Leiterin Translational Research Unit
paulina.broennimann@unibe.ch

Ultivue
Florian Leiss PhD
Vice President Product Strategy & Corporate Development
Florian.leiss@ultivue.com