Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    18.790,09
    +85,67 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.074,33
    +1,88 (+0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.431,30
    +13,90 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,0861
    -0,0011 (-0,10%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.748,66
    -172,52 (-0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,47
    +13,05 (+0,96%)
     
  • Öl (Brent)

    79,73
    -0,33 (-0,41%)
     
  • MDAX

    27.568,92
    +127,69 (+0,47%)
     
  • TecDAX

    3.459,22
    +28,01 (+0,82%)
     
  • SDAX

    15.224,48
    +61,66 (+0,41%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.437,93
    +17,67 (+0,21%)
     
  • CAC 40

    8.209,83
    +42,33 (+0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     

Ukrainische Hafenstadt Odessa unter Beschuss

KIEW (dpa-AFX) -Das russische Militär hat die ukrainische Hafenstadt Odessa am Freitag mit Raketen angegriffen. Dabei sei die Infrastruktur des Hafens getroffen worden, teilte der örtliche Militärverwalter Oleh Kiper auf Telegram mit. "Die Region Odessa wird erneut vom Feind angegriffen", schrieb er. "Die Hafeninfrastruktur wurde beschädigt." Bei dem Angriff sei ein Mann verletzt worden. Gleichzeitig erinnerte der Militärverwalter die Bevölkerung daran, die Alarm-Signale zu beachten und rechtzeitig Schutzräume aufzusuchen.

Nach regionalen Medienberichten waren in der Stadt mehrere starke Explosionen zu hören. Später entwickelte sich über dem von Raketen getroffenen Gebiet dichter Rauch. Weitere Details über die Auswirkungen des russischen Angriffs wurden nicht genannt.

Odessa ist seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine wiederholt Ziel von Luft- und Raketenangriffen geworden.