Werbung
Deutsche Märkte schließen in 28 Minuten
  • DAX

    18.671,34
    -55,42 (-0,30%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.022,34
    -24,65 (-0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    39.857,26
    -15,73 (-0,04%)
     
  • Gold

    2.393,00
    -32,90 (-1,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0838
    -0,0021 (-0,20%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.703,53
    -83,61 (-0,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.513,10
    -13,32 (-0,87%)
     
  • Öl (Brent)

    78,15
    -0,51 (-0,65%)
     
  • MDAX

    27.116,82
    -55,54 (-0,20%)
     
  • TecDAX

    3.442,97
    +9,48 (+0,28%)
     
  • SDAX

    15.131,63
    -2,78 (-0,02%)
     
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • FTSE 100

    8.345,81
    -70,64 (-0,84%)
     
  • CAC 40

    8.081,59
    -59,87 (-0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.835,81
    +3,18 (+0,02%)
     

Ukraine meldet Luftangriffe auf Kiew und Odessa

KIEW/ODESSA (dpa-AFX) -Zum Wochenbeginn hat die Ukraine russische Luftangriffe auf mehrere Landesteile gemeldet - darunter erneut auch auf die Hauptstadt Kiew. Dort seien durch den nächtlichen Beschuss mindestens fünf Menschen verletzt worden, schrieb Bürgermeister Vitali Klitschko am Montagmorgen. Drohnenteile seien dort unter anderem auf ein Wohnhaus gefallen. Insgesamt wurden laut Militärverwaltung im Luftraum der Hauptstadt 30 der unbemannten Flugkörper entdeckt und abgeschossen.

Auch in Odessa meldeten die ukrainischen Behörden Beschuss - durch russische Marschflugkörper vom Typ Ch-22. In Brand geraten sei dort ein Lebensmittellager.

Russland hat sein Nachbarland vor mehr als 14 Monaten überfallen. Die jüngsten Angriffe trafen die Ukraine an dem Tag, an dem dort an den Sieg über Nazi-Deutschland vor 78 Jahren erinnert wird. In Abgrenzung zu Russland, wo der damalige sowjetische Sieg traditionell erst am 9. Mai gefeiert wird, hat Kiew mittlerweile - wie auch andere europäische Länder - den 8. Mai als Gedenktag bestimmt.