Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 55 Minute
  • DAX

    12.030,84
    +55,29 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.291,06
    +12,02 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    29.143,17
    -82,44 (-0,28%)
     
  • Gold

    1.672,60
    +4,00 (+0,24%)
     
  • EUR/USD

    0,9752
    -0,0067 (-0,68%)
     
  • BTC-EUR

    19.754,05
    -167,55 (-0,84%)
     
  • CMC Crypto 200

    440,85
    -2,58 (-0,58%)
     
  • Öl (Brent)

    80,33
    -0,90 (-1,11%)
     
  • MDAX

    22.107,31
    +316,28 (+1,45%)
     
  • TecDAX

    2.631,74
    +24,28 (+0,93%)
     
  • SDAX

    10.365,58
    +104,18 (+1,02%)
     
  • Nikkei 225

    25.937,21
    -484,84 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    6.868,87
    -12,72 (-0,18%)
     
  • CAC 40

    5.708,85
    +31,98 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.745,75
    +8,25 (+0,08%)
     

Ukraine-Krieg: Block fünf von AKW Saporischschja wieder am Netz

ENERHODAR (dpa-AFX) - In dem von russischen Truppen besetzten Atomkraftwerk (AKW) Saporischschja ist ein nach Beschuss abgeschalteter Reaktor wieder ans Netz gegangen. Der Block 5 werde gerade wieder auf volle Leistung gebracht, teilte der ukrainische Atomkraftwerksbetreiber Enerhoatom am Freitag beim Nachrichtenkanal Telegram mit. Wegen Mörserbeschuss war tags zuvor eine Notabschaltung eingeleitet worden.

Im AKW befindet sich noch eine fünfköpfige Expertengruppe der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) zur Einschätzung der Sicherheitslage. Russische Truppen hatten das Kernkraftwerk Anfang März kurz nach Beginn des russischen Einmarsches erobert.

Mit seinen sechs Reaktoren und einer Nettoleistung von 5700 Megawatt ist es das größte Atomkraftwerk Europas. Sich häufender Beschuss in den vergangenen Tage hatte international die Angst vor einer Atomkatastrophe erhöht.