Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    30.168,27
    +496,57 (+1,67%)
     
  • Dow Jones 30

    31.402,01
    -559,85 (-1,75%)
     
  • BTC-EUR

    39.569,68
    -1.065,98 (-2,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    963,59
    -31,07 (-3,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.119,43
    -478,54 (-3,52%)
     
  • S&P 500

    3.829,34
    -96,09 (-2,45%)
     

Uber verbucht deutlichen Verlust wegen Corona-Krise

·Lesedauer: 1 Min.
Uber verbucht deutlichen Verlust wegen Corona-Krise

Der US-Fahrdienstvermittler Uber hat wegen der Corona-Pandemie erneut einen deutlichen Verlust eingefahren. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar (2,6 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Damit verbuchte Uber einen Verlust von 986 Millionen Dollar.

Den Verlust in der Mobilitätssparte konnte das Unternehmen teilweise durch Zuwächse bei seinem Lebensmittellieferdienst Uber Eats ausgleichen. Der Umsatz im Fahrdienstgeschäft ging im Vorjahresvergleich um 52 Prozent zurück, in der Liefersparte wurden hingegen kräftige Zuwächse verzeichnet.

Das vergangene Jahr sei ein "Test für die Widerstandsfähigkeit" von Uber gewesen, sagte Unternehmenschef Dara Khosrowshahi. Das Unternehmen habe aber auch sein Leistungsvermögen im örtlichen Handel "dramatisch" ausbauen können. Die Uber-Aktie sank im nachbörslichen Handel nach Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen um 1,7 Prozent.

noe