Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 24 Minuten
  • Nikkei 225

    38.363,61
    -106,77 (-0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • Bitcoin EUR

    48.387,50
    +466,55 (+0,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     
  • S&P 500

    4.975,51
    -30,06 (-0,60%)
     

U.S. VERTEIDIGUNGSMINISTERIUM ERTEILT RAFA LABORATORIES PRODUCTION EINE NACHFOLGEVEREINBARUNG ÜBER MEHR ALS 45 MILLIONEN USD

Der Advanced Anticonvulsant System (AAS)-Midazolam-Autoinjektor verleiht Soldaten ein erhöhtes Leistungsvermögen. Dieses erste auf dem Markt erhältliche Produkt wurde von Rafa in Zusammenarbeit mit dem US-Verteidigungsministerium entwickelt.

JERUSALEM, 23. Februar 2023 /PRNewswire/ -- Rafa Laboratories LTD. („Rafa") wurde vom Joint Program Executive Office for Chemical, Biological, Radiological and Nuclear Defense (JPEO-CBRND) des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten (Department of Defense, DOD) eine Nachfolge-Produktionsvereinbarung für einen Gesamtwert von mehr als 45 Millionen USD (W911SR2390004) gewährt. Im Rahmen dieser Nachfolge-Produktionsvereinbarung begann Rafa seit Dezember 2022 mit der Herstellung und Auslieferung von Autoinjektoren mit 10 mg Midazolam-Injektionen an die Joint Force.

Die Midazolam-Injektion mit Autoinjektor ist für die Behandlung des Status epilepticus bei Erwachsenen indiziert. Als solches kann dieses neue hochentwickelte Antikonvulsivum-System (Advanced Anticonvulsant System, AAS) mit einem Autoinjektor zur Behandlung von Krampfanfällen verwendet werden, zu denen es nach Kontakt mit Nervengas kommt. Laut JPEO-CBRND „verbessere das AAS den derzeit verwendeten Diazepam-Autoinjektor als Antidot gegen Krampfanfälle (Convulsant Antidote for Nerve Agent, CANA) und werde ihn letztendlich ersetzen. Mit der Midazolam-Injektion mit Autoinjektor erhalten im Krieg Kämpfende sowie die ganze Nation Zugang zu einer lebensrettenden medizinischen Gegenmaßnahme in CBRN-Umgebungen."

Diese Produktionsvereinbarung ist eine Folgevereinbarung zu einem Prototyp einer anderen Transaktionsvereinbarung (W911QY2090014) zwischen den beiden Parteien, die zur Zulassung des Midazolam Injection Autoinjektors durch die Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten (U.S. Food and Drug Administration, FDA) im Jahr 2022 führte.

Nach den Richtlinien der American Epilepsy Society ist Midazolam intramuskulär eine Erstlinientherapie bei Status epilepticus.

Die Innovation von Rafa beruht auf der Verwendung eines Autoinjektors, der intramuskulär in den Oberschenkel verabreicht wird (kann auch durch Kleidung hindurch verabreicht werden), auf eine einfache und schnelle Art und Weise, die keine intravenöse Verabreichung erfordert. Dies ist ein erheblicher Vorteil auf einem Kriegsschauplatz während eines Notfalls, wenn eine schnelle Behandlung die Wahrscheinlichkeit einer dauerhaften Beschädigung reduziert, die durch einen kontinuierlichen Krampfanfall entstehen könnte.

Das Produkt wurde in Israel entwickelt und wird derzeit am Standort von Rafa in Jerusalem, hergestellt. Es wird bereits für Notfallzwecke an NATO-Mitgliedsstaaten verkauft und ist eine wichtige Ergänzung des wachsenden Autoinjektoren-Portfolios von Rafa, das verschiedene Formulierungen für den Notfall umfasst.

Diese Produktionsvereinbarung demonstriert die weitere Zusammenarbeit zwischen Rafa und dem JPEO-CBRND, nachdem sie zuvor an der Produktion des Atropin-Autoinjektors von Rafa zusammengearbeitet hatten, der im Jahr 2017 in den USA eingeführt wurde.

Informationen zu Rafa

Rafa wurde 1937 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Jerusalem, Israel. Es gehört zu den führenden Pharmaunternehmen in Israel und ist ein globaler Akteur im Bereich Notfalllösungen – Medizinische Gegenmaßnahmen, die zuverlässige und robuste Autoinjektoren an Regierungsbehörden, Streitkräfte und die Zivilbevölkerung liefern – in der passenden Größenordnung. Die Kompetenzen von Rafa erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette von der Forschung und Entwicklung über die Herstellung nach internationalen Standards (z. B. FDA, EMA) bis zu Vertrieb und Marketing. Angesichts einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz bei der erfolgreichen Kommerzialisierung von Nischen- und Orphan-Arzneimitteln hat Rafa das Privileg, langfristige Allianzen mit führenden innovativen Unternehmen wie United Therapeutics, Helsinn, Zambon, Dr. Falk und Mundipharma in einer Vielzahl von Therapiegebieten, darunter Onkologie, Hämatologie, Atemwegserkrankungen, Gastroenterologie und Dermatologie, zu schließen. Der Mehrheitsaktionär von Rafa, FIMI Opportunity Funds, ist der führende Private-Equity-Fonds in Israel mit einer Erfolgsbilanz von mehr als 25 Jahren und einem verwalteten Vermögen von 7 Milliarden USD. Seit seiner Gründung war die Performance von FIMI außergewöhnlich, sowohl nach lokalen und als auch globalen Maßstäben, nachdem fast 100 Investitionen getätigt wurden."

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Roy Shay, Head of Emergency Solutions bei Rafa, roys@rafa.co.il

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/us-verteidigungsministerium-erteilt-rafa-laboratories-production-eine-nachfolgevereinbarung-uber-mehr-als-45-millionen-usd-301754408.html