Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 33 Minuten

Twitter steigert Nutzerzahlen sowie Umsatz und Gewinn

Logo von Twitter (AFP/Olivier DOULIERY) (Olivier DOULIERY)

Kurz nach Bekanntwerden der Übernahme von Twitter durch High-Tech-Milliardär Elon Musk hat der Kurzbotschaftendienst Quartalszahlen vorgelegt: Die Zahl der aktiven Nutzerinnen und Nutzer stieg auf 229 Millionen, etwas mehr als von Analysten erwartet. Der Umsatz legte im Vorjahresvergleich um 16 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar (1,14 Milliarden Euro) zu.

Der Gewinn stieg auf 513,3 Millionen Dollar. Das ist zwar mehr als das Siebenfache als im Vorjahresquartal, Grund ist aber eine Sondereinnahme durch einen Verkauf.

Die Übernahme durch Musk soll in diesem Jahr abgeschlossen werden. Wegen des Deals sagte Twitter eine Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen ab. Am Montag hatte das Unternehmen seinen Widerstand gegen die Übernahme aufgegeben. Musk will 44 Milliarden Dollar für Twitter zahlen und das Unternehmen von der Börse nehmen. Dann müsste Twitter keine Zahlen mehr veröffentlichen.

Musk hatte der Plattform zuvor immer wieder vorgeworfen, die Meinungsfreiheit einzuschränken. Kritiker befürchten, dass er nun die Moderation von Inhalten - etwa im Kampf gegen Hassbotschaften und die Verbreitung von Falschinformationen - einschränken könnte.

ilo/jes

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.