Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 9 Minuten
  • Nikkei 225

    28.488,25
    +668,92 (+2,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.336,67
    +27,16 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    23.275,18
    -492,91 (-2,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    570,67
    -4,08 (-0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.779,91
    -74,89 (-0,58%)
     
  • S&P 500

    4.207,27
    -2,97 (-0,07%)
     

Twitter legt Quartalszahlen vor

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Twitter <US90184L1026> legt mitten im Rechtsstreit um die Übernahme durch Tech-Milliardär Elon Musk am Freitag (gegen 14.00 Uhr MESZ) frische Geschäftszahlen vor. Anders als bei US-Unternehmen üblich, wird es zur Entwicklung im zweiten Quartal aber keine Telefonkonferenz des Top-Managements mit Analysten geben.

Im ersten Quartal kam Twitter auf 229 Millionen täglich aktive Nutzer, die der Dienst mit Werbeanzeigen erreichen kann - ein Zuwachs von 14 Millionen binnen drei Monaten. Interessant wird sein, wie sich die Zahl nach Musks Übernahme-Ankündigung und den Anzeichen für seinen schließlich Anfang Juli erfolgten Rückzieher entwickelt hat. Aktuell will Twitter im US-Bundesstaat Delaware ein Urteil erreichen, das Musk verpflichtet, die Übernahme zum vereinbarten Preis von 54,20 Dollar je Aktie zu vollziehen.

Musk wirft Twitter vor, die Zahl der Fake-Accounts auf der Plattform zu niedrig anzusetzen und ihm keinen ausreichenden Datenzugang gewährt zu haben, um die Angaben zu überprüfen. Twitter weist die Vorwürfe zurück und beschuldigt Musk, die Fake-Accounts als Vorwand vorzuschieben, um nach dem Abschwung am Aktienmarkt aus dem rund 44 Milliarden Dollar schweren Deal rauszukommen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.