Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.843,80
    +2,60 (+0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,0565
    -0,0022 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    27.649,74
    -1.031,71 (-3,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    652,12
    -21,25 (-3,16%)
     
  • Öl (Brent)

    112,70
    +0,49 (+0,44%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Twitter-Aktie: Musks-Masterplan

·Lesedauer: 2 Min.
Twitter-Aktie
Twitter-Aktie

Bei der Twitter-Aktie (WKN: A1W6XZ) scheint sich eine regelrechte Übernahmeschlacht abzuzeichnen. Nicht nur Elon Musk ist offenbar involviert, sondern auch andere Interessenten treten auf den Plan. Das Unternehmen selbst wehrt sich, aber wohl insbesondere gegen Musk als Eigentümer.

Welche weiteren Wendungen es noch gibt, das ist eine spannende Frage. Für den Moment scheint lediglich festzustehen, dass Musk einen Masterplan aufgestellt hat. So möchte er offenbar alle Twitter-Aktien kaufen.

Twitter-Aktie: Der Musk-Masterplan

Die Nachrichtenagentur Reuters hat zum Dienstag dieser Woche berichtet, wie Elon Musk die Twitter-Aktie in seinen Privatbesitz überführen möchte. Bereits seit einiger Zeit gibt es ein Rätselraten darüber, welche Ressourcen der Unternehmer aufwenden kann. Und ob es womöglich ein Bauernopfer bei der Tesla-Aktie geben könnte.

Die Quintessenz: Gemäß diesem Bericht möchte Elon Musk selbst 15 Mrd. US-Dollar aus seinem Privatbesitz nehmen. Natürlich reicht das nicht, um die Aktie zu kaufen. Weitere 10 Mrd. US-Dollar plant der Starunternehmer offenbar als Kredit aufzunehmen. Dazu hat er offenbar, so Reuters, die US-Bank Morgan Stanley konsultiert. Was an diesen Plänen dran ist und woher das finale Geld für die Übernahme kommen soll, das ist eine spannende Frage. Ein Delisting würde voraussichtlich einen Squeeze-Out erforderlich machen. Derzeit beläuft sich die Marktkapitalisierung von Twitter jedoch auf 36,5 Mrd. US-Dollar.

Insofern gibt es eine erste Antwort, wie Elon Musk Twitter kaufen möchte. Aber es scheint noch nicht die finale Lösung der vollständigen Finanzierung zu sein. Trotzdem zeigt es, dass der Starunternehmer offenbar weitere Schritte vorbereitet, um diesen Deal unter Dach und Fach zu bringen.

Elon meint es ernst

Es gibt für mich noch einige Fragen, die bis jetzt unklar bleiben. Allerdings scheint es Elon Musk ernst zu meinen, was den Kauf von Twitter angeht. Der Starunternehmer bereitet die Finanzierung vor, nachdem er ein erstes Angebot abgegeben hat.

Warten wir ab, welche weiteren Entwicklungen wir hinsichtlich dieses Kapitels noch vernehmen können. Der Twitter-Aktie scheinen aufregende Zeiten bevorzustehen. Vor allem, weil nicht nur ein Akteur über einen Kauf nachdenkt. Nein, sondern auch, weil sich das Management gegen diesen Kauf durch Elon Musk wehrt.

Der Artikel Twitter-Aktie: Musks-Masterplan ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla und Twitter.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.