Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    27.902,03
    -141,87 (-0,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Twitter-Aktie: Elon Musk ist am Ziel und deine Optionen!

·Lesedauer: 2 Min.
Twitter
Twitter

Als Mitte April 2022 Elon Musks Übernahmeinteresse an Twitter (WKN: A1W6XZ) bekannt wurde, war der Markt noch skeptisch. Die Aktien blieben deshalb weit unter dem Angebotspreis von 54,20 US-Dollar. Der Unternehmer hatte mit seinem Kaufangebot eine Privatisierung und viele weitere Änderungen angekündigt.

Übernahme zunächst unerwünscht und fraglich

Damit könnte auch ein Managementwechsel verbunden sein, sodass es zunächst nicht sehr erfreut war. Elon Musk drohte zudem, das Gehalt der Twitter-Vorstände zu streichen. „Das Gehalt des (Twitter-)Vorstands wird null US-Dollar betragen, wenn mein Angebot erfolgreich ist. Das sind also jährlich 3 Mio. US-Dollar, die wir hier sparen“, so Elon Musk in einem Tweet.

Dass der Unternehmer sparen kann, hat er bereits mit Tesla (WKN: A1CX3T) bewiesen. Nach vielen Verlustjahren zählt der reine E-Auto-Konzern mittlerweile zu den profitabelsten Unternehmen der Branche.

Etwas unklar blieb nach Angebotsbekanntgabe allerdings, wie Elon Musk den Übernahmepreis aus Eigenmitteln finanzieren will. Nun steht fest, dass er 21 Mrd. US-Dollar aus Eigenmitteln beisteuert und den verbleibenden Betrag über Kredite finanziert. An der Finanzierung sind unter der Leitung von Morgan Stanley (WKN: 885836) zwölf Banken beteiligt.

Als die Finanzierungsgerüchte bekannt wurden, begannen die Twitter-Aktien plötzlich zügig in Richtung des Übernahmekurses von 54,20 US-Dollar je Aktie zu steigen. Mittlerweile liegen sie bei 51,78 US-Dollar (25.04.2022).

Noch am 15. April 2022 hatte das Management einen Aktienbezugsplan beschlossen. Demnach hätten Aktionäre günstig Twitter-Aktien kaufen können, sobald ein weiterer Teilhaber mehr als 15 % der Anteile hält. Twitter wollte so weitere Großinvestoren anlocken und die Übernahme verhindern.

Elon Musk gelingt Twitter-Kauf

Doch heute (25.04.2022) erklärte sich das Management nun mit Elon Musks 44 Mrd. US-Dollar-Angebot einverstanden. Der Unternehmer zeigt sich sehr zufrieden und postete auf Twitter noch einmal seine Absichten.

„Freie Meinungsäußerung ist das Fundament einer funktionierenden Demokratie, und Twitter ist der digitale Marktplatz, auf dem die wichtigen Zukunftsthemen der Menschheit diskutiert werden. Ich möchte Twitter besser als jemals zuvor machen, indem ich das Produkt mit neuen Funktionen verbessere, die Algorithmen offenlege, um so das Vertrauen zu erhöhen, die Spam-Bots besiege und alle Nutzer authentifiziere. Twitter besitzt enormes Potenzial – ich freue mich darauf, mit dem Unternehmen und der Nutzergemeinschaft daran zu arbeiten, es zu erschließen“, so Elon Musk in einem Tweet.

Welche Optionen für Aktionäre jetzt noch bestehen

Investoren könnten nun abwarten, bis die Twitter-Übernahme tatsächlich vollzogen ist, und 54,20 US-Dollar je Aktie beziehen. Da aber keine große Differenz mehr zum Aktienkurs besteht, ist auch ein Verkauf über die Böse möglich, um so Gelder für neue Investments freizumachen. Anleger, die unter keinen Umständen verkaufen möchten, werden ab einer bestimmten Schwelle zwangsweise mit 54,20 US-Dollar je Aktie abgefunden.

Der Artikel Twitter-Aktie: Elon Musk ist am Ziel und deine Optionen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla und Twitter.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.