Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    52.945,64
    +3.113,93 (+6,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

TVSquareds globale Converged TV-Studie zeigt die Notwendigkeit, alte Ansätze zu überwinden, um das gesamte TV-Publikum zu erreichen

·Lesedauer: 4 Min.

Die Studie untersucht die Akzeptanz von Converged TV und Trends in ganz Deutschland

MÜNCHEN & EDINBURGH, October 14, 2021--(BUSINESS WIRE)--TVSquared, der weltweit führende Anbieter für konvergente TV-Werbemessung und Attribution, hat heute die Studie "The State of Converged TV: A Look at Global Trends & Adoption" in Zusammenarbeit mit den Marktforschungsunternehmen Dynata und Advertiser Perceptions veröffentlicht. Der Bericht ist der erste globale Überblick über konvergentes Fernsehen und enthält die Ergebnisse einer Umfrage unter fast 1.000 Einkäufern in Deutschland, Großbritannien, Australien und den USA.

Die Ergebnisse der Studie belegen, dass sich weltweit die Bereitschaft durchsetzt, sich von starren, veralteten Ansätzen zu lösen, die den Bedürfnissen moderner Vermarkter nicht mehr entsprechen, und sich auf Währungen und Praktiken zu konzentrieren, die ein plattformübergreifendes TV-Ökosystem unterstützen. In Deutschland stimmen 82 % der Befragten zu, dass "Fernsehen" jetzt als lineare und Streaming-Plattformen definiert wird, und 79 % geben an, dass Fernsehen nach Impressionen verkauft werden sollte.

Um das Potenzial des konvergenten Fernsehens voll auszuschöpfen, müssen wir uns von den alten Modellen verabschieden und zu einem besser messbaren, transparenten und adressierbaren TV-Marktplatz übergehen:

  • Mehr als ein Drittel der Befragten nannte die "Fähigkeit, die Leistung in großem Umfang genau zu messen" als einen "sehr wichtigen" Faktor für die Investition in konvergentes Fernsehen, gefolgt von der "Transparenz der Metriken" und der "Fähigkeit, adressierbare TV-Kampagnen in großem Umfang durchzuführen".

  • Während 81 % der Befragten angaben, dass die plattformübergreifende TV-Messung und -Zuordnung für die Einführung konvergenter TV-Strategien höchste Priorität hat, gaben 48 % an, dass die Genauigkeit der Messung ebenfalls eine der größten Herausforderungen darstellt.

  • 88 % der Befragten sind der Meinung, dass das Fernsehen flexibler und einfacher über lineare und Streaming-Angebote hinweg zu betreiben sein muss.

Mit der zunehmenden Verbreitung von CTV werden die TV-Investitionen und -Planungen immer vielfältiger. Die Umfrage von TVSquared hat ergeben, wie die Strategien für konvergentes Fernsehen in Deutschland heute aussehen:

  • 36% der deutschen Befragten setzen derzeit zwischen 16-25% ihres gesamten TV-Budgets für CTV ein.

  • 33% werben derzeit auf drei bis fünf Plattformen, wobei 22% angaben, dass sie im Jahr 2022 auf sechs oder mehr Plattformen werben werden.

  • Die Datenquellen, die von deutschen Vermarktern am häufigsten für konvergente TV-Kampagnen genutzt werden, sind Online-Daten für die Attribution (53 %) und First-Party-Kundendaten (41 %), während Offline-Daten für die Attribution (31 %) und OEM-Zuschauerpaneldaten (31 %) an dritter Stelle liegen.

  • Die drei wichtigsten KPIs für konvergentes Fernsehen waren die Optimierung der Frequenz (54,4 %), die Optimierung der Reichweite (54 %) und die Kundengewinnung (47 %).

"Da die Zuschauer über verschiedene Plattformen und Bildschirme verstreut sind, wurde Fernsehen neu definiert und umfasst nun sowohl lineares als auch Streaming", so Calum Smeaton, CEO von TVSquared. "In der gesamten Branche gibt es ein gemeinsames Bestreben, konvergente TV-Strategien mit innovativen Messverfahren und flexibleren, transparenten Praktiken zu unterstützen, die es Werbetreibenden ermöglichen, ihr gesamtes TV-Publikum zu erreichen."

Der Bericht analysierte außerdem Milliarden von Werbeeinblendungen in 20 konvergenten TV-Kampagnen, die auf der ADvantage-Plattform von TVSquared aktiv sind, um Erkenntnisse über die zusätzliche Reichweite und den besten Ansatz für konvergente TV-Strategien zu gewinnen.

Laden Sie ein Exemplar von "The State of Converged TV: A Look at Global Trends and Adoption" herunterladen.

Über TVSquared

TVSquared ist die größte unabhängige globale Mess- und Attributionsplattform für konvergentes Fernsehen. Unsere unbegrenzt skalierbare ADvantage-Plattform misst die Effektivität von linearem, adressierbarem und OTT/CTV. Wir ermöglichen Tausenden von Werbetreibenden in über 75 Ländern jederzeit Einblicke, einschließlich Reichweite und Häufigkeit, einzigartige Reichweite, Ergebnisse und Zuschauer. Durch die Integration von Premium-Publishern, DSPs sowie Identitäts- und Publikumspartnern verarbeitet unsere Plattform Milliarden von Ad Impressions und verbindet Zuschauer- und Werbeträgerdaten in großem Umfang. Wir liefern das umfassendste Bild der TV-Werbemessung und -Zuordnung, einschließlich 150 Millionen Haushalte weltweit und mehr als 65 CTV-Plattformen. TVSquared wird vom gesamten TV-Ökosystem als einzige Quelle der Wahrheit geschätzt und misst Fernsehen so, wie die Menschen es sehen - über alle Plattformen und Bildschirme hinweg. Für weitere Informationen besuchen Sie www.tvsquared.com.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211014005398/de/

Contacts

Medienkontakt
Megan Garnett Coyle
TVSquared
+1 347.603.5096
megan@tvsquared.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.