Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.068,21
    +66,19 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.880,42
    +41,28 (+0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    38.675,56
    +86,40 (+0,22%)
     
  • Gold

    2.330,60
    -18,50 (-0,79%)
     
  • EUR/USD

    1,0728
    +0,0020 (+0,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.349,63
    -710,46 (-1,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.377,96
    -10,20 (-0,73%)
     
  • Öl (Brent)

    79,73
    +1,28 (+1,63%)
     
  • MDAX

    25.483,51
    -235,92 (-0,92%)
     
  • TecDAX

    3.322,72
    -30,54 (-0,91%)
     
  • SDAX

    14.472,36
    +105,30 (+0,73%)
     
  • Nikkei 225

    38.102,44
    -712,12 (-1,83%)
     
  • FTSE 100

    8.142,15
    -4,71 (-0,06%)
     
  • CAC 40

    7.571,57
    +68,30 (+0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.791,90
    +103,01 (+0,58%)
     

TV-Quoten: ZDF-Krimireihe 'Unter anderen Umständen' nicht zu schlagen

BERLIN (dpa-AFX) -Die ZDF-Krimireihe "Unter anderen Umständen" hat am Montagabend die versammelte TV-Konkurrenz hinter sich gelassen. Der neue Fall "Dämonen" mit Natalia Wörner und Martin Brambach lockte ab 20.15 Uhr 7,09 Millionen Zuschauer (25,4 Prozent) vor die Mattscheibe. Mit Abstand folgte Günther Jauchs RTL LU0061462528-Quizshow "Wer wird Millionär?", die sich 3,25 Millionen (13,5 Prozent) ins Haus holten.

Die ARD-Naturdoku "Unsere Meere" sprach 2,32 Millionen (8,3 Prozent) an, im Anschluss blieben im Ersten 1,74 Millionen (6,6 Prozent) bei der Diskussionsendung "Hart aber fair" dran, die das Thema "Die neue Macht der Arbeitnehmer: Mehr Geld für weniger Arbeit?" behandelte.

Der britische Krimi "Inspector Barnaby: Sportler und Spione" mit John Nettles, Jason Hughes und Jane Wymark erreichte auf ZDFneo 1,36 Millionen (4,9 Prozent). Die Datingshow "First Dates Hotel" auf Vox guckten 1,16 Millionen (4,4 Prozent). Die Sat.1-Spielshow "99 - Eine:r schlägt sie alle!" sahen 960 000 Menschen (3,7 Prozent).

RTLzwei strahlte die Dokusoap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!" aus, 760 000 Realityfreunde (2,7 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Kabel eins hatte den Actionfilm "Transformers: Ära des Untergangs" mit Mark Wahlberg und Nicola Peltz im Programm - 660 000 Science-Fiction-Fans (2,9 Prozent) begeisterten sich dafür.

Die amerikanische Serie "How I Met Your Father" auf ProSieben DE000PSM7770 schnitt recht schwach ab: 470 000 Sitcomfans (1,7 Prozent) wollten das sehen.