Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 16 Minuten
  • Nikkei 225

    28.064,93
    -19,54 (-0,07%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,73 (+1,06%)
     
  • BTC-EUR

    38.082,52
    -1.235,97 (-3,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.285,11
    -73,45 (-5,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,98 (+2,32%)
     
  • S&P 500

    4.173,85
    +61,35 (+1,49%)
     

TUI, Lufthansa & Co.: Reisen sicherer als gedacht?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Deutsche Lufthansa Aktie

Bei den Reise-Aktien TUI (WKN: TUAG00) und Lufthansa (WKN: 823212) ist eine ganze Menge vom Turnaround abhängig. Das Frühjahr, spätestens der Sommer dieses Jahres dürfte ein absolut entscheidender Zeitraum für diese zwei Aktien werden. Es geht schließlich darum, operativ einen größeren Schritt in Richtung Normalität zu machen.

Wohl auch, weil der Cash-Burn in Zeiten von COVID-19 besonders stark gewesen ist. TUI und Lufthansa haben zwar mit reichlich Liquidität vorgesorgt. Allerdings halten die finanziellen Mittel natürlich nicht ewig und es gilt, operativ den defizitären Zeitraum zu beenden.

Wichtig ist dabei, dass das Reisen sicher ist und die Sommer-Saison definitiv nicht riskiert werden sollte. Hier sind aktuelle Wasserstandsmeldungen, die zeigen könnten: Das Reisen ist womöglich sicherer als gedacht.

TUI, Lufthansa & Co.: Reisen ist sicher …?

Wie wir als Investoren und in weiten Teilen auch Verbraucher mit Sicherheit derzeit wissen, existiert ein gewisses Testgebiet für die Sommer-Saison: Mallorca. Das Reisen auf die Balearen-Insel ist inzwischen wieder möglich. Allerdings der Politik in Teilen ein Dorn im Auge. Ein Zwiespalt, der in Zeiten der Pandemie ebenfalls bekannt ist.

Da das Reisen seit den Osterfeiertagen möglich ist, können wir inzwischen eine Zwischenbilanz ziehen. Sowie bewerten, was das für Lufthansa und TUI bedeuten könnte. Mit Blick auf die Sieben-Tage-Inzidenz von Mallorca stellen wir jedenfalls fest, dass der Wert im Moment bei 29,1 liegt. Ein vergleichsweise niedriger Wert, insbesondere im Vergleich mit Städten und Kreisen innerhalb Deutschlands.

Das Niveau scheint außerdem relativ stabil zu sein: Per Ende März lag der Wert bei ca. 28,1, wobei die Zahlen noch möglichen Veränderungen über die Osterfeiertage unterliegen. Erst später zeigt sich in der Regel, wie stark der Anstieg an Infizierten ist.

Ein weiterer positiver Indikator, der für das sichere Reisen spricht, ist außerdem die Belegung im sogenannten Quarantäne-Hotel Melia Palma Bay. Derzeit befänden sich 27 Personen in dem Hotel, nicht alle seien jedoch infiziert. Das zeigt womöglich, dass sich die Infektionszahlen in einem vergleichsweise niedrigen Rahmen abspielen. Oder auch, dass Reisen vergleichsweise sicher ist. Für TUI und Lufthansa möglicherweise eine wichtige Ausgangslage.

Argumentation pro Reiseunternehmen!

Sollten sich diese Zahlen im Nachgang der Osterfeiertage nicht signifikant verändern, könnte das argumentativ wertvoll für TUI oder auch die Lufthansa sein. Reiseunternehmen und auch Airlines argumentieren seit geraumer Zeit damit, dass das Reisen mit keinem größeren Risiko einhergeht. Sowie, dass die Sicherheits- und Hygiene-Konzepte funktionieren.

Wenn die Inzidenzen vergleichsweise niedrig bleiben, könnte das die Wahrscheinlichkeit eines besseren Sommers erhöhen. Beziehungsweise einer normaleren Saison. Die Werte sprechen im Moment jedenfalls für sich und nicht gerade für ein höheres Risiko. Trotzdem müssen sie natürlich auf einem solchen Stand bleiben.

Der Artikel TUI, Lufthansa & Co.: Reisen sicherer als gedacht? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021