Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 8 Minuten

TUI und Lufthansa: 2 Aktien, die wieder ordentlich Boden gutgemacht haben!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Wer als Investor auf der Suche nach spannenden Value- und Contrarian-Gelegenheiten ist, der sucht einerseits natürlich nach spannenden, günstigen Aktien. Eine Perspektive, die definitiv sinnvoll erscheint. Das Bewertungsmaß einer Aktie kann schließlich ein Indikator dafür sein, welches Papier möglicherweise noch ein wenig Aufholpotenzial besitzt, weshalb sich solche Blicke durchaus anbieten.

Zusätzlich zur Bewertung könnte es sich jedoch auch noch anbieten, auf Aktien zu achten, die bereits moderat begonnen haben, Boden wieder gutzumachen. Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf die Aktien von TUI (WKN: TUAG00) und der Lufthansa (WKN: 823212), bei denen das möglicherweise der Fall sein könnte.

TUI: Starkes Comeback!

Eine erste Aktie, die in den vergangenen Wochen und Monaten ein starkes Comeback an den Tag gelegt hat, ist definitiv die von TUI. Der in diesem Jahr operativ schwer kriselnde Reisedienstleister konnte den Aktienkurs alleine seit Mitte August von 8,13 Euro auf momentan 12,50 Euro steigern. Das entspricht einem charmanten Kursplus von rund 53 %.

Eigentlich ist TUI hierbei noch immer im Krisenmodus. Operativ läuft es in diesem Jahr, bedingt durch die Flugausfälle der Boeing 737 Max nicht. Das führt zu einem deutlichen Rückgang im Zahlenwerk, womöglich wird die Dividende in Höhe von 0,72 Euro vom Gewinn nicht mehr gedeckt sein. Das Geschäftsjahr 2019 gehört somit definitiv eher zu den durchwachseneren.

Perspektivisch könnten bei TUI allerdings wieder die Chancen in den Vordergrund rücken. Insbesondere könnten die möglichen Kompensationen durch Boeing zu einem starken, positiven Sondereffekt im kommenden Geschäftsjahr führen. Wachstumstechnisch wird womöglich die Thomas-Cook-Pleite für einen Ausbau des Geschäfts sorgen. Außerdem möchte TUI über kurz oder lang ins Langstreckengeschäft einsteigen, was möglicherweise ein weiterer lukrativer Markt ist. Sowie ein Wachstumsmarkt für das Reiseunternehmen, das derzeit eher nach Stagnation und Pessimismus bepreist wird.

Sofern wir davon ausgehen, dass TUI über kurz oder lang wieder an seine alten Erfolge wird heranreichen können und ansatzweise auf einen Gewinn in Höhe von 1,18 Euro käme (der 2018er-Wert) läge das derzeitige Kurs-Gewinn-Verhältnis gerade einmal bei 10,6. Durchaus ein eher preiswerter Wert für eine Aktie, bei der nun die Chancen überwiegen könnten.

Lufthansa: Die Prognose ist verdaut, die Bewertung günstig!

Eine zweite Aktie, die in diesem Jahr definitiv nicht in Topform ist, ist die der Lufthansa. Lange Zeit wollte die Kranich-Airline operativ in einer besseren Verfassung sein und zumindest an das Vorjahresniveau heranreichen. Eine Perspektive, die man leider nicht schaffen konnte, denn bedingt durch weitere Schwierigkeiten im eigenen Markt wird das Ergebnis erneut stark rückläufig sein in diesem Jahr.

Entsprechend korrigierte die Aktie ordentlich, als man die neueren Einbußen verkünden musste. Zwar war hier bereits im Vorfeld ein wenig Pessimismus eingepreist, allerdings schienen viele Investoren, trotz der günstigen Bewertung, zunächst überrascht und schickten das Papier auf eine Talfahrt, die erst auf einem Kursniveau von 12,85 Euro endete, witzigerweise ebenfalls markiert am 15. August. Das war übrigens auch der Tiefstwert der TUI-Aktie.

Seitdem stieg die Aktie wieder ordentlich und erklomm zuletzt die Marke von 17,23 Euro je Anteilsschein. Damit kletterte die Lufthansa-Aktie inzwischen wieder um 34 %, was eine bemerkenswerte Performance gewesen ist.

Woran das liegen mag? Gute Frage. Die Aussichten haben sich nicht sonderlich verbessert, denn der globale Reisemarkt könnte sich noch immer in einer angespannten und konkurrenzlastigen Situation befinden. Nichtsdestoweniger ist die aktuelle Bewertung, selbst mit einem derzeitigen 2018er-Kurs-Gewinn-Verhältnis in Höhe von 3,76, noch immer vergleichsweise günstig. So günstig vermutlich, dass viele auf einem Kursniveau von 12,85 Euro einfach valuemäßig zuschlagen mussten.

Entscheide, wie es weitergeht!

Die spannende Frage dürfte nun sein, wie es bei diesen spannenden Aktien weitergeht. Günstig sind die Bewertungen jedenfalls immer noch, allerdings sollten sich natürlich auch die Aussichten aufhellen, damit dieses Bewertungsmaß voll zum Tragen kommt.

Und das ist die Stelle, an der du gemäß der Chancen und Risiken entscheiden solltest, ob die Bewertung hier noch immer preiswert ist und die Aufholjagd weitergehen kann. Objektiv betrachtet gibt es hier nicht bloß eine legitime Sichtweise.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von TUI. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019