Blogs auf Yahoo Finanzen:

TUI halten

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
TUI1.DE12,130,10
TT.L428,200,30

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der Analyst vom Bankhaus Lampe, Sebastian Hein, stuft die Aktie von TUI (ISIN DE000TUAG000/ WKN TUAG00) unverändert mit dem Rating "halten" ein.

Die TUI AG habe zuletzt einen vorsichtigen Ausblick für 2012/13 gegeben: moderate Steigerung des Umsatzes mit Umsatzsteigerungen in allen drei Segmenten, bereinigtes EBITA auf dem Niveau des abgelaufenen Geschäftsjahres (745,7 Mio. Euro) mit einer Seitwärtsentwicklung bei TUI Travel (London: TT.L - Nachrichten) und TUI Hotels+Resorts sowie einer leichten Verbesserung auf niedrigem absoluten Niveau (2011/12: 3,0 Mio. Euro) bei Kreuzfahrten, Anstieg des berichteten EBITA als Folge von verringerten Bereinigungen (BHLe 135 Mio. Euro vs 207 Mio. Euro in 2011/12), positives Konzernjahresergebnis vor Minderheiten.

Die Marktentwicklung in der Touristik sei aktuell mit einigen Unsicherheiten behaftet. Die UNWTO rechne mit einem Wachstum der internationalen Ankünfte von 2 bis 4% (nach acht Monaten 2012: +4,1%). TUI Travel sollte auch weiterhin von der Marktführerschaft profitieren, besonders in Großbritannien (46% Marktanteil) und in den nordischen Ländern (28% MA).

Hapag-Lloyd und Hamburg Süd hätten bestätigt, dass Gespräche über eine Fusion geführt würden. Aus Sicht der Analysten sei angesichts der unverändert schwierigen Rahmenbedingungen in der Schifffahrt die industrielle Logik für einen Zusammenschluss nachvollziehbar. Gleichzeitig bestehe durch die Eigentümerstruktur und die Vielzahl an beteiligten Parteien eine Komplexität, die ein Hemmnis für die Gespräche sein könnte.

Für TUI stehe unverändert die Verwertung des 22%-Anteils an Hapag-Lloyd im Mittelpunkt des Interesses. Ein Zusammenschluss könnte den Ausstieg aus dem Engagement verzögern, sodass die Analysten davon ausgehen würden, dass TUI (Xetra: TUAG00 - Nachrichten) unverändert die alternativen Varianten prüfe (IPO, Verkauf an einen Dritten) und in den Fusionsgesprächen die eigenen Interessen geltend machen werde.

Die Analysten hätten ihre Schätzungen für 2012/13 und 2013/14 angepasst. Zudem hätten sie einen Roll-over für ihre Bewertungsmodelle (Sum-of-the-Parts FV 8,40 Euro, Peer-Group-Analyse FV 7,50 Euro) vorgenommen. Das Kursziel erhöhe sich deutlich von 6,20 auf 8,00 Euro.

Nach der guten Kursperformance zuletzt bleibt die TUI-Aktie allerdings eine Haltenposition, so die Analysten vom Bankhaus Lampe. (Analyse vom 07.01.2013) (07.01.2013/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen halten an dem analysierten Unternehmen eine Beteiligung in Höhe von mindestens 1 Prozent des Grundkapitals. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt dpa - Mi., 23. Apr 2014 14:16 MESZ
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet
    Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet

    Die schwedische Firma Magine setzt zusammen mit den Fernsehsendern zu einer Revolution auf dem deutschen TV-Markt an. Magine verbreitet die wichtigsten TV-Programme kostenlos über das Internet.

  • Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»
    Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»

    Wer von Apple ganze neue Produkte wie eine Computer-Uhr oder einen massiven Vorstoß ins Fernsehgeschäft erwartet, wird sich vorerst weiter gedulden müssen.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an dpa - Mi., 23. Apr 2014 17:37 MESZ
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »