Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 22 Minute
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.188,38
    +257,86 (+0,83%)
     
  • BTC-EUR

    28.566,43
    -45,62 (-0,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    686,09
    +6,18 (+0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.457,25
    0,00 (0,00%)
     
  • S&P 500

    3.851,85
    +52,94 (+1,39%)
     

TUI bietet ab dem 17. Juni Sommerurlaub am Mittelmeer an

·Lesedauer: 1 Min.
Verwaiste Sonnenliegen am Mittelmeer

Zwei Tage nach der Aufhebung der Reisewarnung für die meisten europäischen Länder Mitte Juni will der deutsche Reiseanbieter TUI seinen Sommerflugplan aufnehmen. Den "ersten eigenen Flug" plant TUI für den 17. Juni an die portugiesische Algarve, wie Deutschland-Chef Marek Andryszak am Mittwoch dem Onlinemagazin "Business Insider" sagte. ?Unsere Hauptreiseziele werden die Balearen, Kanaren, Griechenland, Portugal und Zypern sein", sagte Andryszak.

Auch Kroatien und Bulgarien werde der Anbieter wieder ins Programm nehmen. Reisen nach Mallorca bietet TUI nach jetziger Planung zwar erst ab dem 1. Juli wieder an, doch Andryszak zeigte sich zuversichtlich, dass deutsche Urlauber auch früher auf die Baleareninsel fliegen können - womöglich sogar noch vor dem 17. Juni.

TUI sei ein Partner des geplanten Pilotprojekts der Regionalregierung, "bei dem ausgewählte Fluggesellschaften und Reiseveranstalter schon im Juni eine begrenzte Anzahl an Gästen auf die Inseln bringen können". Der Konzern sei derzeit "in enger Abstimmung" mit den Verantwortlichen darüber, "wann genau und zu welchen Hotels wir entsprechend Gäste bringen können".

Das Bundeskabinett in Berlin hatte am Mittwoch beschlossen, die geltende weltweite Reisewarnung ab dem 15. Juni für die meisten europäischen Staaten aufzuheben. Außenminister Heiko Maas (SPD) betonte allerdings, dass dadurch nicht automatisch wieder touristische Reisen in alle betroffenen Länder möglich sind. Spanien hält seine Außengrenzen derzeit noch geschlossen.