Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 14 Minute
  • Nikkei 225

    27.761,62
    +179,96 (+0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    33.880,45
    -179,23 (-0,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    939,35
    +9,42 (+1,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     
  • S&P 500

    4.400,64
    -0,82 (-0,02%)
     

TUI-Aktie: Sommer-Turnaround vor Rückabwicklung?

·Lesedauer: 2 Min.
TUI-Aktie

Bei der TUI-Aktie (WKN: TUAG00) läuft der Turnaround in diesem Sommer eigentlich in vollem Gange. Und das genau zum richtigen Zeitpunkt: Wir befinden uns schließlich gerade im Juni, die Ferienzeit steht quasi vor der Tür. Jetzt ist die Hochsaison, in der viele an Urlaub denken. Und ihn dank niedrigerer Fallzahlen auch wieder umsetzen können.

Das Management hinter der TUI-Aktie hat die Kapazitäten hochgefahren und fährt sie teilweise bei Kreuzfahrten noch hoch. Oder anders ausgedrückt: Man positioniert sich gerade möglichst ideal, um das operative Momentum ausnutzen zu können.

Am Horizont dieses im wahrsten Sinne des Wortes sonnigen Turnarounds könnten sich jetzt jedoch vereinzelte, dunkle Wolken abzeichnen. Riskieren wir heute daher einen Blick darauf, warum es teilweise jetzt schon das Kommando zurück geben könnte.

TUI-Aktie: Erste Regionen faktisch dicht

Wie wir mit Blick auf die TUI-Aktie, die gesamte Reisebranche und den Verlauf der Pandemie erkennen können, macht die Delta-Variante des Coronavirus inzwischen weiterhin Schlagzeilen. Die Verbreitung hat jetzt dazu geführt, dass erste Regionen faktisch vom Reiseverkehr wieder abgeschnitten sind. Möglicherweise ein schwieriges Signal in der aktuellen Zeit.

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, gehören Portugal und Russland jetzt zu den sogenannten Virusvariantengebieten. Das mache den Urlaub praktisch unmöglich, wie es im Laufe des Artikels weiterhin heißt. Die Einstufung bewirkt, dass die Einreise aus Russland und Portugal massiv eingeschränkt wird, was wiederum strikte Quarantäneregeln und Kontrollen nach sich zieht.

Oder anders ausgedrückt: Insbesondere in der für Touristen beliebten Region Portugal könnte der Sommer-Turnaround unter anderem für die TUI-Aktie, aber auch für die Reisebranche einen ersten Dämpfer erleben, der womöglich Verunsicherung nach sich zieht. Erneut gibt es kurzfristig Einschränkungen, Urlauber vor Ort dürfte das verunsichern. Insbesondere die Quarantäne-Regeln könnten ein besonderes Problem sein, das nicht gerade Vertrauen in einen „sicheren“ und planbaren Urlaub schafft.

Natürlich ist mit Portugal lediglich ein touristisches Ziel betroffen, was die Auswirkungen noch eindämmen könnte. Es zeigt jedoch, dass nicht alles nur positiv in der Reisebranche ist. Nein, sondern auch, dass es weitere Unsicherheit geben könnte und geben dürfte. Je nach weiterem Verlauf kann das die TUI-Aktie natürlich belasten.

Weitere Entwicklung im Auge behalten!

Foolishe Investoren, die auf die TUI-Aktie blicken, sollten daher besser die weiteren Entwicklungen insbesondere zur neuen Virus-Variante im Auge behalten. Wenn sich jetzt die Delta-Mutation ausbreitet, könnte das eine neue Dynamik in die Bekämpfung der Pandemie bringen. Für die Reisebranche könnte es daher ein Risiko geben.

Ob und wann es dazu kommt? Das sind andere Fragen. Investoren hinter der TUI-Aktie dürften jedoch hoffen, dass sich die Dynamik verlangsamt. Sowie damit verbunden: Dass der Sommer-Turnaround ohne größere Störung fortgeführt werden kann.

Der Artikel TUI-Aktie: Sommer-Turnaround vor Rückabwicklung? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.