Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.044,72
    -220,71 (-1,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

TUI-Aktie: Sommer-Fieber!

Bei der TUI-Aktie (WKN: TUAG00) droht ein Sommer-Fieber! Auch wenn der Aktienkurs das nicht widerspiegelt oder eher kränklich erscheint: Das mag etwas Gutes sein. Wir befinden uns schließlich in einer Zeit der Öffnung, in der viele Verbraucher in den Urlaub wollen.

Wobei die vollen Reisebudgets nur eine Seite der Medaille sind. Die andere ist schließlich, dass in Zeiten steigender Inflation und höherer Mobilitätskosten die Budgets für das Reisen sinken.

Trotzdem gibt es offenbar positive Tendenzen bei der TUI-Aktie. Der Sommer 2022 könnte jedenfalls der Erfolg sein, den sich das Unternehmen bereits im letzten Jahr und vor dem Ausbruch der Delta-Variante gewünscht hat. Blicken wir auf die Details und eine sehr entscheidende Frage: Ist das nachhaltig?

TUI-Aktie: Positives Sommer-Fieber!

Im Dunstkreis der TUI-Aktie gibt es in diesen Tagen jedenfalls ein weiteres Mal positive News. So hat  Touristik Aktuell zuletzt berichtet, dass die Franchise-Nehmer des deutschen Reisekonzerns offenbar auf ein starkes Buchungsvolumen mit Blick auf diese Sommer-Saison blicken.

Auf einer Tagung in Griechenland ist festgestellt worden, dass bei den über 1.000 Partnern in Summe das Buchungsvolumen über dem vom Sommer 2019 gelegen hat. Und damit auf dem Niveau von vor der Pandemie. Es scheint daher den erhofften Effekt durch ein Reopening-Setting zu geben und viele Reisewillige fahren oder fliegen in diesem Jahr wieder in die Ferne.

Auch für die TUI-Aktie sind das sehr solide und bewegende Perspektiven. Ein Sommer mit einem positiven Cashflow und Ergebnissen wäre ein weiteres Merkmal, um den Turnaround zu meistern. Zudem könnten weitere Fremdmittel und Altlasten aus der Krise zurückgezahlt werden. Es wäre daher ein Schritt in eine bessere Zukunftsperspektive und eben in Richtung Normalität.

Hält das an?!

Die Kernfrage auch mit Blick auf die TUI-Aktie ist jedoch, ob das Marktumfeld anhält. Das wiederum ist nicht so einfach zu beantworten. Nach der Pandemie ist schließlich eine Zeit der wirtschaftlichen Unsicherheiten. Inflation, hohe Preise für Energie im Allgemeinen und steigende Preise für Produkte und Dienstleistungen im Allgemeinen belasten derzeit die Verbraucher.

Insofern ist die Frage, wie die Reisebudgets nach dem Sommer 2022 erneut aussehen. Bleibt das Marktumfeld in dieser Art bestehen, so spräche einiges dafür, dass es wieder ein Abebben des Interesses geben könnte. Wobei sich unter dieser Prämisse das Marktumfeld bestätigen müsste. Außerdem müssten die Verbraucher an ihrem Urlaub in Summe den Rotstift ansetzen, auch das müsste sich erst einmal bestätigen.

Für’s Erste gilt daher bei der TUI-Aktie: den Sommer des Jahres 2022 genießen. Aber eben auch zu würdigen, dass sich der Markt mit neuen Herausforderungen konfrontiert sieht.

Der Artikel TUI-Aktie: Sommer-Fieber! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.