Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.816,61
    +20,76 (+0,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.789,62
    +12,81 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    33.890,79
    +129,74 (+0,38%)
     
  • Gold

    1.794,90
    -20,60 (-1,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0176
    -0,0081 (-0,7937%)
     
  • BTC-EUR

    23.801,34
    -491,68 (-2,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    575,73
    -15,03 (-2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    88,83
    -3,26 (-3,54%)
     
  • MDAX

    27.908,14
    +0,66 (+0,00%)
     
  • TecDAX

    3.188,31
    -3,86 (-0,12%)
     
  • SDAX

    13.178,11
    -51,26 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.871,78
    +324,80 (+1,14%)
     
  • FTSE 100

    7.509,15
    +8,26 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    6.569,95
    +16,09 (+0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.096,75
    +49,57 (+0,38%)
     

TUI-Aktie: Schulden-Reduktion & „operativ sehr gut laufendes Geschäft“

Bei der TUI-Aktie (WKN: TUAG00) lässt die Aktienkursentwicklung weiterhin zu wünschen übrig. Im Endeffekt ist zuletzt ein Mehrjahrestief ausgebildet worden. Erneut zeigt sich hier, dass die Investoren skeptisch sind, was die weiteren Perspektiven angeht. Wobei Skepsis inzwischen auch beim breiten Markt vorhanden ist.

Nun gibt es jedoch etwas Operatives von der TUI-Aktie zu berichten. Das Management habe, wie geplant, die Verbindlichkeiten reduziert. Gleichzeitig spricht das Management offenbar von einem sehr gut laufenden Geschäft. Blicken wir auf die Details, die Foolishe Investoren kennen sollten.

TUI-Aktie: Kredite & Geschäft

Wie es vonseiten TUIs heißt, habe man zum 30. Juni die Stille Einlage II vonseiten der Bundesregierung an den Wirtschaftsstabilisierungsfonds zurückgezahlt. Das sei aus der Kapitalerhöhung vom Mai geschehen. Im Endeffekt ist das eigentlich bloß die Bestandsaufnahme oder das In-die-Tat-Umsetzen der Pläne, die wir als Investoren bereits kannten.

Aber es geht weiter. Das Management der TUI-Aktie hat nämlich im gleichen Zug die Höhe einer bislang noch nicht gezogenen Kreditlinie reduziert. Der Wert sei von 2,4 Mrd. Euro zuvor auf 2,1 Mrd. Euro gesunken. Insofern können wir sagen: Ja, das Management ist optimistisch, was die eigene finanzielle Situation angeht. Aber die Begründung für den letzten Schritt ist entscheidend.

So spricht das Management davon, dass man die Kreditlinie aufgrund von sehr guten operativen Geschäften reduziert habe. Hm, das klingt gar nicht mal so schlecht mit Blick auf die TUI-Aktie, wenn du mich fragst.

Was bedeutet das?

Es ist keine große Neuigkeit. Wie gesagt: Im Endeffekt wussten wir bei der TUI-Aktie bereits, dass das Management die Stille Einlage des Wirtschaftsfonds zurückzahlt. Insofern ist der News-Gehalt eher gering. Das Volumen der bisherigen Kreditlinie zu reduzieren ist ebenfalls fundamental nicht entscheidend. Es zeigt sich einfach bloß, dass das Management so optimistisch ist, dass man diese gegebenenfalls zusätzlichen Mittel nicht benötigt.

Aber der Kontext ist entscheidend: Das Management der TUI-Aktie ist optimistischer und in der Lage, Einlagen zurückzubezahlen. Wenn der Reisekonzern bilanziell in einer besseren Verfassung ist, könnte das eine Neubewertung bedeuten. Aber bis dahin ist es noch ein wenig hin.

Der Artikel TUI-Aktie: Schulden-Reduktion & „operativ sehr gut laufendes Geschäft“ ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.