Deutsche Märkte öffnen in 9 Stunden

TUI-Aktie: Reiselust vergangen?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Corona Börsencrash
Corona Börsencrash

Die TUI-Aktie (WKN: TUAG00) lebt derzeit vor allem von zwei Dingen: Zum einen den Liquiditätshilfen. Das Management hat bereits des Öfteren Staatshilfen und andere Geldquellen genutzt, um den operativen Alltag rein finanziell zu stabilisieren. In Zeiten von COVID-19 ist das Reisegeschäft schließlich alles andere als einfach.

Sowie zum anderen von der Aussicht auf Besserung. Bereits kurz- und mittelfristig könnte die TUI-Aktie vor einem Turnaround stehen. Zumindest, wenn sich im Sommer Besserung abzeichnen sollte und etwas mehr Normalität einkehrt. Das ist ebenfalls wichtig für so manche Investitionsthese.

Möglicherweise sind solche Hoffnungen jedoch noch verfrüht. Das ist ein Risiko, das Foolishe Investoren zumindest bedenken sollten. Und ein solches Szenario hat jetzt offenbar einen weiteren Nährboden erhalten.

TUI-Aktie: Reisen erschwert?

Wie jetzt mehrere Medien unter Verweis auf einen Beitrag der Bild-Zeitung kolportieren, könnte das Reisen zukünftig noch schwieriger werden. Offenbar ist der Bundesregierung und insbesondere Bundeskanzlerin Angela Merkel das Reisen ein Dorn im Auge. Natürlich nicht aus Freiheitsgesichtspunkten. Nein, sondern mit Blick auf die COVID-19-Pandemie.

Demnach verwies die Kanzlerin im Rahmen der letzten Bund-Länder-Konferenz darauf, dass die Situation in Zeiten der Epidemie vor einem Entgleiten stehen könnte. Neue Mutationen könnten demnach ein Pulverfass sein, das die Situation zum Eskalieren bringen könnte.

Deshalb sei es in ihrem Sinne, das Reisen einzuschränken. Ein Verbot ist nach der Berichtslage schwierig möglich. Vor allem, weil wir eben verfassungsrechtlich die Freiheit der Freizügigkeit besitzen. Allerdings könnte eine Option sein, das Reisen unattraktiver werden zu lassen. Beispielsweise, indem man das Reisen mit Quarantäne verknüpft.

Keine Frage: Ein solches Szenario könnte ein schlechtes Vorzeichen für den Reisemarkt im Jahre 2021 sein. Das dürfte auch die TUI-Aktie merken. Möglicherweise wird das den Turnaround daher erschweren.

Viel heiß gekocht, wenig Konkretes?

Natürlich sollten wir an dieser Stelle eines anmerken: Diese Interna im Rahmen der Bund-Länder-Konferenz sind alles andere als spruch- oder beschlussreif. Zudem gab es auch Widerstand gegen solche Pläne. Es zeichnet sich jedoch eine wichtige Tendenz ab, die Investoren der TUI-Aktie jetzt beherzigen sollten.

In Zeiten der Pandemie ist das Reisen möglicherweise weiterhin und mittelfristig bloß mit Einschränkungen und Komplikationen möglich. Das könnte auf einen schwierigen Sommer 2021 hindeuten und den Turnaround der TUI-Aktie möglicherweise erschweren.

Das ist jedenfalls, was ich aus der aktuellen Nachrichtenlage mitnehme. Und vielleicht auch du risikoseitig berücksichtigen solltest. Der TUI-Aktie könnten jedenfalls weitere schwierige Wochen und Monate bevorstehen.

TUI-Aktie: Nicht nur Sommer 2021 …?

Keine Frage: Die TUI-Aktie könnte vor einem besseren Sommer 2021 stehen. Aber vielleicht auch nicht. Je nachdem, wie die derzeitigen Entwicklungen im Rahmen der Pandemie weitergehen, könnte es noch Einschränkungen im Buchungs- und Reiseverhalten geben.

Das könnte einen baldigen Turnaround erschweren. Zumal der TUI-Aktie ein wenig die Zeit wegläuft. Das Liquiditätspolster mag zwar noch bequem sein, wird jedoch in defizitären Zeiten konsequent aufgezehrt. Auch das ist ein Risiko, das man als Investor mit einem fraglichen Turnaround im Sommer 2021 auf dem Schirm haben sollte.

The post TUI-Aktie: Reiselust vergangen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021