Deutsche Märkte schließen in 59 Minuten
  • DAX

    15.745,01
    +52,88 (+0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.161,24
    +16,34 (+0,39%)
     
  • Dow Jones 30

    34.944,76
    +152,09 (+0,44%)
     
  • Gold

    1.806,30
    -8,20 (-0,45%)
     
  • EUR/USD

    1,1847
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    32.413,92
    -832,08 (-2,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    963,88
    -12,02 (-1,23%)
     
  • Öl (Brent)

    68,65
    +0,50 (+0,73%)
     
  • MDAX

    35.666,80
    +181,25 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.808,85
    +46,97 (+1,25%)
     
  • SDAX

    16.641,90
    +33,31 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.111,24
    -12,62 (-0,18%)
     
  • CAC 40

    6.785,13
    +38,90 (+0,58%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.843,82
    +63,29 (+0,43%)
     

TUI-Aktie –16,5 % seit Mitte Mai: Erst ein Vorgeschmack?!

·Lesedauer: 3 Min.
Rollercoaster Börsen Boom und Crash

Bei der TUI-Aktie (WKN: TUAG00) lief es mit Blick auf den Aktienkurs zuletzt definitiv nicht mehr so rund. Seit Mitte Mai, genauer gesagt seit dem 7. des besagten Monats, verbilligte sich die Aktie von einem Aktienkurs von 5,17 Euro auf das aktuelle Niveau von 4,32 Euro (02.07.2021, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen). Das entspricht einem Minus von 16,5 % innerhalb weniger Wochen.

Genau das ist in einer Zeit passiert, in der die TUI-Aktie eigentlich vom Sommer-Turnaround profitieren sollte. Natürlich in erster Linie operativ. Aber eben auch mit Blick auf den Aktienkurs, der eine Erholung hätte verdienen können.

Foolishe Investoren könnten sich jetzt fragen: Ist das bloß ein Vorgeschmack dessen, was kommt? Eine interessante Frage, der wir im Folgenden auf den Grund gehen wollen.

TUI-Aktie: Turnaround vs. Delta-Variante

Grundsätzlich könnte die Ausgangslage für die TUI-Aktie jetzt weiterhin komfortabel sein, wenn sie denn so bliebe. Der Reisekonzern hat eigentlich einen hervorragenden Start in die diesjährige Sommersaison hingelegt. Management und Branchenvertreter sprachen teilweise von Zahlen, die über den Niveaus von vor COVID-19 gelegen haben. An der Nachfrage liegt es daher definitiv nicht.

Allerdings ist die Nachfrage beim Sommer-Turnaround leider nicht alles. Zuletzt gab es belastende Schlagzeilen, wonach unter anderem Portugal und Russland zum Virusvariantengebiet erklärt worden sind. Die Angst vor der Delta-Variante des Coronavirus hat die Branche belastet. Und damit auch die TUI-Aktie.

Die Angst und der Grund für den Abverkauf scheinen daher zu sein, dass Investoren nicht mehr so klar auf einen Sommer-Turnaround blicken. Wie gesagt: Bleibt die Ausgangslage in den kommenden Wochen und Monaten so, wie sie jetzt ist, müssen Investoren sich kaum sorgen. Reisen und beliebte Urlaubsziele könnten weiter angeflogen werden. Kommt es jedoch dazu, dass weitere Regionen und touristische Hochburgen zum Virusvariantengebiet erklärt werden, könnte das die Aufwärtsdynamik bei der TUI-Aktie definitiv bremsen. Und den operativen Turnaround gleich mit.

Das Management hinter der TUI-Aktie ist derzeit dabei, vorzusorgen. So gibt es beispielsweise für die Winter-Saison eine neue Durchführungsgarantie, die in vielen, aber nicht allen Fällen greifen soll. Eine interessante Ausgangslage. Wobei sich in die eigentliche Hochsaison jetzt auch ein wenig Sorge eingeschlichen hat. Noch, wie gesagt, operativ weitgehend unbegründet. Aber man weiß ja nie.

Kein Selbstläufer

Damit steht für mich jedenfalls fest: Der Turnaround der TUI-Aktie ist kein Selbstläufer. Nicht einmal der Sommer dieses Jahres kann einwandfrei als hervorragender Zeitraum definiert werden. Dazu sind die Möglichkeiten rund um die Delta-Variante einfach zu schwer vorherzusehen.

Es gibt einige Möglichkeiten. Sowohl eine Fortsetzung der erfolgreichen Dynamik als auch, dass weitere Regionen zu Virusvariantengebieten erklärt werden. Was wahrscheinlicher ist, könnte eine Antwort auf die Frage geben, wie es mit den Anteilsscheinen des Reisekonzerns weitergeht.

Der Artikel TUI-Aktie –16,5 % seit Mitte Mai: Erst ein Vorgeschmack?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.