Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    37.552,16
    +113,55 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.491,90
    +251,92 (+0,66%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.390,76
    +364,73 (+0,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.434,22
    +19,46 (+1,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.717,78
    +266,48 (+1,72%)
     
  • S&P 500

    5.071,61
    +61,01 (+1,22%)
     

Die Tschechische Republik erteilt BAE Systems einen Auftrag in Höhe von 2,2 Billionen $ für den Kauf von 246 CV90s

PRAG, May 24, 2023--(BUSINESS WIRE)--Die Tschechische Republik hat die Verhandlungen mit der schwedischen Regierung, dem schwedischen Beschaffungsamt für Wehrtechnik FMV und BAE Systems Hägglunds über den Kauf von 246 Schützenpanzern CV90 MkIV in sieben verschiedenen Varianten erfolgreich abgeschlossen. Der Auftragswert beläuft sich auf 22 Billionen SEK (2,2 Billionen $). Im Zuge der Vereinbarung erhalten die tschechischen Soldaten hochleistungsfähige Fahrzeuge und die tschechische Industrie ist maßgeblich an dem Programm beteiligt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230524005659/de/

Czech Republic Awards BAE Systems $2.2 Billion Contract to Acquire 246 CV90s (Photo: Business Wire)

WERBUNG

„Als neuntes Mitglied der CV90 User Group werden die Tschechische Republik und ihre Armee von diesem kampferprobten Schützenpanzer, der eine herausragende Kombination aus Mobilität, Feuerkraft, Schutz und zukünftigem Wachstumspotenzial bietet, profitieren", so Tommy Gustafsson-Rask, Managing Director von BAE Systems Hägglunds in Örnsköldsvik, Schweden. „Dieser Vertrag ist zudem ein großer Gewinn für die tschechische Industrie, von dem sie über Jahrzehnte profitieren wird."

Die CV90 werden im Rahmen einer Industriepartnerschaft mit der tschechischen Industrie entwickelt und ausgeliefert, um den Anforderungen des tschechischen Verteidigungsministeriums und dem Ziel der Erhaltung der nationalen Souveränität der Tschechischen Republik gerecht zu werden. Die tschechischen Industriepartner werden 40 % des Beschaffungswertes in Form von Entwicklungs-, Produktions- und Montageverträgen (ohne Mehrwertsteuer) beisteuern.

Das Programm eröffnet der Industrie auch in Zukunft Möglichkeiten, die weit über den Vertragsabschluss mit den tschechischen Industriepartnern hinausgehen und einen erheblichen finanziellen Wert darstellen. Der Vertrag wird den lokalen Verteidigungssektor stärken, da er den Zugang zur globalen Lieferkette von BAE Systems eröffnet, die Möglichkeiten der Zusammenarbeit erweitert und die lokale Wettbewerbsfähigkeit verbessert.

Der CV90 MKIV, die neueste Generation des marktführenden Schützenpanzers, ist ein ideales, kampferprobtes Fahrzeug. Der CV90 wurde weltweit in Koalitionsoperationen sowohl unter NATO- als auch unter UN-Mandat eingesetzt. Das Fahrzeug bietet überlegene taktische und strategische Eigenschaften zur Bekämpfung einer Vielzahl von Boden- und Luftzielen sowie eine außergewöhnliche Widerstandsfähigkeit in jedem Gelände und taktischen Umfeld.

BAE Systems Hägglunds hat über 1.400 CV90 in 17 Varianten für europäische Länder produziert, darunter fünf NATO-Mitglieder. Vor kurzem hat sich die Slowakei für den CV90 für ihre Streitkräfte entschieden und ist damit neben der Tschechischen Republik das achte bzw. neunte Mitgliedsland der CV90 User Group.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20230524005659/de/

Contacts

Ola Thorén, BAE Systems
Büro: +46 660 80506; Mobil: +46 708 335000
ola.thoren@baesystems.se

www.baesystems.com
@BAESystemsInc