Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,92 (-0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.959,54
    -601,17 (-0,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.353,08
    -20,76 (-1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     
  • S&P 500

    5.303,27
    +6,17 (+0,12%)
     

Trumps Polizeifoto: Sensation lässt Kasse klingeln

Das erste Polizeifoto eines US-Präsidenten sorgt in den USA für Aufsehen. Die führenden Zeitungen des Landes erschienen zuletzt mit dem Foto des Ex-Präsidenten Donald Trump auf der Titelseite.

Anhänger des Republikaners, der erneut ins Weiße Haus einziehen will, vertreiben T-Shirts mit dem Foto und der Aufschrift: "Never Surrender!", gib niemals auf. Verkauft werden sie für umgerechnet rund 43 Euro.

In Los Angeles wurde zuletzt ein Selfi-Spot eingerichtet, auf dem das Logo des Sherriffs von Fulton County im US-Bundesstaat Georgia zu sehen ist, so wie auf Trumps Polizeifoto.

Wegen einer Anklage des Wahlbetrugs musste sich Trump hier offiziell festnehmen lassen. Neben dem erkennungsdienstlichen Foto wurden seine Fingerabdrücke genommen, Größe und Gewicht ins System eingegeben.

Erst kürzlich waren die für die Fotos zuständigen Mitarbeiter:innen des Sherrifs wegen unprofessionellen Vorgehens kritisiert worden. Die Beleuchtung sei oftmals mangelhaft gewesen. Auch habe man bei den Fotografierten nicht auf eine angemessene körperliche Haltung geachtet.