Deutsche Märkte geschlossen

Truffle Capital meldet hervorragende Aktienperformance seiner börsennotierten BioMedTech-Portfoliounternehmen für 2020

·Lesedauer: 7 Min.

Drei Unternehmen, die von Truffle gegründet oder mitbegründet wurden, repräsentieren 30 % der Gesamtbewertung der höchsten BioMedTech Market Caps der Euronext Paris. Sie gehören außerdem zu den Top-Performern des Jahres 2020 auf dem Aktienmarkt.

Truffle Capital:

1. Drei führende BioMedTech-Unternehmen, die von Truffle Capital gegründet oder mitgegründet und seitdem unterstützt werden, erzielen 2020 eine hervorragende Performance

Zum jetzigen Zeitpunkt zählen Abivax (EPA: ABVX), Carbios (EPA: ALCRB) und Carmat (EPA: ALCAR) mit einer Gesamtkapitalisierung von 1,3 Mrd. Euro (497, 443 bzw. 379 Mio. Euro) zu den besten Aktien des Jahres, die an der Euronext Paris notiert sind (einschließlich Carbios auf Platz 1; unter den Unternehmen mit einer Kapitalisierung zwischen 200 Mio. und 2 Mrd. Euro; siehe nachstehende Tabelle). Alle drei Unternehmen entwickeln derzeit bahnbrechende Innovationen, die den medizinischen Sektor bzw. den Umweltschutz revolutionieren sollen.

Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten über diese drei Unternehmen:

  • 19. November 2020: Carbios, 2011 von Truffle Capital gegründet, entwickelt industrielle Bioprozesse für die Kreislaufwirtschaft von Kunststoffen. Carbios hat die erste zu 100 % recycelte Kunststoffflasche aus Textilien hergestellt. Das in der französischen Region Auvergne ansässige Unternehmen Carbios hat einen wichtigen wissenschaftlichen Artikel in Nature veröffentlicht, konnte namhafte Unternehmenspartner gewinnen (L'Oréal, Michelin, Nestlé Waters, Novozymes, PepsiCo, Suntory Beverage & Food Europe) und befindet sich nun im industriellen Pilotstadium.
    Link: News/Carbios/First Plastic Bottle from Recycled Textile
    Link: News/Carbios/Nature Cover Page

  • 22. Dezember 2020: Abivax, 2013 von Truffle Capital gegründet, entwickelt innovative Medikamente zur Behandlung von Patienten mit entzündlichen Erkrankungen, Viruserkrankungen und Krebs. Der Medikamentenkandidat ABX464 von Abivax wurde von der französischen Regierung zur National Covid-19 Research Priority erklärt. Die große internationale klinische Studie miR-AGE wurde im Mai letzten Jahres mit ABX464 gestartet. Dieses BioTech-Unternehmen hat sich im Laufe des Jahres bereits 84 Millionen Euro an Finanzmitteln gesichert.
    Link: News/Abivax/National Covid-19 Research Priority

  • 23. Dezember 2020: Carmat, 2008 von Truffle Capital, Airbus und Pr Carpentier mitbegründet, ist Konstrukteur und Entwickler des weltweit fortschrittlichsten vollständig künstlichen Herzens, das als Therapiealternative für Patienten mit biventrikulärer Herzinsuffizienz im Endstadium konzipiert wurde und die Marktzulassung in Europa (CE-Kennzeichnung) erhalten hat.
    Link: News/Carmat/CE Marking

Ausführliche Informationen zu diesen Unternehmen, einschließlich Risikofaktoren, finden Sie auf den jeweiligen Websites (Carbios: www.carbios.fr; Abivax: www.abivax.com und Carmat: www.carmatsa.com).

Diese Unternehmen und ihre Errungenschaften sind das Markenzeichen von Truffle Capital als Unternehmer-Investor-Gesellschaft: Gewinnung von bahnbrechenden Innovationen in den Bereichen Biotechnologie und Medizinprodukte aus der ganzen Welt, um führende Unternehmen in Frankreich aufzubauen und sie bei der Erreichung fortgeschrittener Entwicklungsstadien zu unterstützen.

Philippe Pouletty, M.D. Mitbegründer und CEO von Truffle Capital, erklärt: „Wir sind stolz auf diese drei französischen Unternehmen, die ohne Truffle nicht existieren würden. Der Beitrag zur Rettung von Menschenleben oder zum Schutz unseres Planeten dank außergewöhnlicher wissenschaftlicher Forschung und Technologien sowie internationaler Managementteams, fördert die Entstehung zukünftiger, weltweit führender Unternehmen in Frankreich und generiert gleichzeitig eine hervorragende Rendite für die Fonds von Truffle Capital. Wir beabsichtigen, unsere Bemühungen mit unseren neuen BioMedTech- und Medeor-Fonds zu verstärken, zum Nutzen von Patienten auf der ganzen Welt und unserer Investoren."

Aktien-Performance-Ranking 2020 der an der Euronext Paris notierten BioMedTech-Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung zwischen 200 Millionen und 2 Milliarden Euro am 01.01.2020

Ranking

Unternehmen

Aktien-Performance 2020 (%)

Marktkapitalisierung (Mio. Euro, Stand 22.01.2021)

1

Carbios

318%

443

2

AB Sciences

276%

752

3

Inventiva

219%

572

4

Valneva

202%

826

5

Gensight Biologics

187%

304

6

Cellectis

56%

1098

7

Abivax

53%

497

8

Carmat

47%

379

9

Innate Pharma

-42%

291

10

DBV Technologies

-78%

545

Index

Performance 2020

CAC 40

-7%

Next Biotech

-6%

Quellen: Kursveränderung je Aktie (%) vom 31.12.2019 bis 31.12.2020; Marktkapitalisierung am 22.01.2021. Ausgeschlossen wurden Unternehmen aus der Diagnostikbranche oder Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von weniger als 200 Millionen Euro bzw. über 2 Milliarden Euro zum 1. Januar 2020. Dieses Ranking wurde auf Basis von Euronext-Daten erstellt.

2. Neue, von Truffle Capital gegründete BioMedTech-Unternehmen in wichtigen Gesundheitssektoren

Truffle gründet und unterstützt weiterhin zukünftige führende BioMedTech-Unternehmen mit dem Ziel, lebensbedrohliche Krankheiten zu behandeln. Die Truffle Early-Stage BioMedTech-Fonds, die Ende 2019 geschlossen wurden, haben bereits die Finanzierung von 8 BioMedTech-Unternehmen ermöglicht, die auf vielversprechenden, bahnbrechenden Innovationen aufbauen.

  • Affluent Medical (Aix en Provence) entwickelt vier minimal-invasive Medizinprodukte zur Behandlung von Herz-, Gefäß- und urologischen Erkrankungen, die sich bereits in einem fortgeschrittenen klinischen Entwicklungsstadium befinden.

  • Artedrone (Paris) hat sich zum Ziel gesetzt, revolutionäre autonome Mikroroboter zu entwickeln, die es interventionellen Radiologen ermöglichen, zerebrovaskuläre Unfälle ohne Katheter zu behandeln oder zu verhindern.

  • Bariatek (Paris) entwickelt ein minimal-invasives Medizinprodukt zur Behandlung von Fettleibigkeit.

  • Caranx Medical (Nizza) entwickelt autonome chirurgische Roboter für Gefäß- und Bauchchirurgie.

  • Diaccurate (Paris) entwickelt neuartige Anti-Krebs- und Anti-Virus-Medikamente, die auf bahnbrechenden immunonkologischen Mechanismen basieren.

  • HoliStick Medical (Paris) entwickelt ein medizinisches Gerät zum Verschließen von pathologischen Löchern zwischen dem rechten und linken Herzen (PFO), um Schlaganfälle zu verhindern.

  • PKMed (Lyon) entwickelt biokompatible 3D-Implantate, um die lokale Verabreichung von Medikamenten zu ermöglichen oder die Bildung von funktionalen Geweben und Organen nach einer Zelltherapie zu fördern.

  • Skinosive (Marseille) entwickelt bioadhäsive Technologien, um die Wirksamkeit und Sicherheit von UV-Filtern und anderen dermatokosmetischen Wirkstoffen zu erhöhen.

3. MEDEOR, der neue Late-Stage BioMedTech-Fonds von Truffle, erwartet ein erstes Closing noch vor dem Sommer

Der neue MEDEOR-Fonds von Truffle zielt darauf ab, die BioMedTech-Finanzierungsinstrumente von Truffle für BioMedTech-Unternehmen zu ergänzen, und zwar von der Anfangsphase bis hin zum kommerziellen Stadium. Der Fond hat ein klares industrielles Ziel: Es sollen mindestens 600 Millionen Euro in zukünftige BioMedTech-Weltmarktführer investiert werden, die Medizinprodukte im fortgeschrittenen Stadium (vorkommerzielle oder kommerzielle Phase, für 70 %) oder innovative Medikamente (klinische Studien der Phase II & III, für 30 %) entwickeln. MEDEOR wird stets als Hauptinvestor und proaktiver Hauptaktionär sowie als Mitglied des Verwaltungsrats fungieren, um in Frankreich technologisch führende Unternehmen aufzubauen, die die Chirurgie und Medizin revolutionieren werden. Französische institutionelle Investoren und die französische Regierung haben MEDEOR das „Tibi"-Label verliehen, eine Initiative der französischen Regierung, um Kommanditisten zu ermutigen, in die besten Fonds zu investieren.

Truffle Capital plant, mit MEDEOR auch in Zukunft französische BioTech- und MedTech-Unternehmen zum kommerziellen und internationalen medizinischen Erfolg zu führen.

4. Truffle: ein vor zwanzig Jahren eingeführtes High Performance-Geschäftsmodell

Truffle Capital wurde 2001 gegründet und ist ein unabhängiges europäisches Venture Capital-Unternehmen, das sich auf radikale Innovationen in den Lebenswissenschaften (MedTech und BioTech) und bahnbrechende Technologien im IT-Sektor (FinTech und InsurTech) konzentriert. Die Mission von Truffle Capital lautet, die Gründung und Entwicklung junger innovativer Unternehmen zu unterstützen, die zu den Marktführern von morgen werden könnten. Unter dem Vorsitz von Patrick Kron und unter der Leitung von Dr. Philippe Pouletty und Bernard-Louis Roques, Mitbegründer und Chief Executive Officer, hat Truffle Capital seit seiner Gründung mehr als 1,1 Milliarden Euro eingeworben und mehrere Dutzend Unternehmen in den Bereichen Biowissenschaften und digitale Technologie unterstützt. Für 2019 kündigte Truffle Capital die Aufnahme von fast 400 Millionen Euro für seine institutionellen Frühphasenfonds an, darunter 250 Millionen Euro für den BioMedTech-Sektor.

2020 war geprägt von dem Start neuer innovativer Projekte in beiden Kompetenzfeldern (BioMedTech und FinTech/InsurTech) sowie von bedeutenden Fortschritten im Bereich der Biotechnologie und der Medizinprodukte.

******

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.truffle.com — Twitter: @trufflecapital

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210201005875/de/

Contacts

Investorbeziehungen Truffle Capital: Maud Lazare – maud@truffle.com

Agentur für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: DGM Conseil
Quentin Hua – quentin.hua@dgm-conseil.fr (+ 33 6 28 63 27 29)
Thomas de Climens – thomasdeclimens@dgm-conseil.fr (+33 6 14 50 15 84)
Hugues Schmitt – h.schmitt@dgm-conseil.fr
Olivier Labesse – labesse@dgm-conseil.fr