Suchen Sie eine neue Position?

Trotz Wirtschaftskrise steigen Passagierzahlen im Luftverkehr

Berlin (dapd). Trotz der weltweit schleppenden Konjunktur haben die Passagierzahlen im internationalen Flugverkehr im vergangenen Jahr erneut zugelegt. Im Personenverkehr stieg die Nachfrage um 5,3 Prozent, wie der Internationale Luftfahrtverband (IATA) am Donnerstag mitteilte. Die Auslastung der Maschinen habe bei 79,1 Prozent gelegen. Im Frachtgeschäft sei die Nachfrage um 1,5 Prozent zurückgegangen. Im Cargobereich habe die Auslastung der Flüge bei 45,2 Prozent gelegen. Das Frachtgeschäft habe 2012 unter zwei Faktoren gelitten, sagte IATA-Generaldirektor Tony Tyler: Zum einen habe der weltweite Handel insgesamt geschwächelt und zum anderen habe sich das verbleibende Volumen in Richtung Massengüter verschoben, die eher mit Schiffen transportiert würden.

© 2013 AP. All rights reserved